Russland will 300.000 Reservisten einberufen

Im Rahmen der vom russischen Präsidenten Wladimir Putin angekündigten Teilmobilmachung der Streitkräfte sollen 300.000 Reservisten einberufen werden.

Das sagte der russische Verteidigungsminister Sergei Schoigu am Mittwoch im Staatsfernsehen. Demnach soll die Rekrutierung nicht im Rahmen einer einmaligen Aktion durchgeführt werden.

Putin hatte zuvor ein Dekret zur sofortigen Teilmobilisierung der Streitkräfte unterzeichnet. Konkret betrifft diese Maßnahme Reservisten sowie ehemalige Armeeangehörige. Grundlage des Schrittes ist laut Putin ein Vorschlag des Verteidigungsministeriums. Die Entscheidung zur Teilmobilmachung kann als weiterer Eskalationsschritt der Russen verstanden werden.

Bemerkenswert ist dabei, dass die russische Regierung im Zusammenhang mit der Invasion in der Ukraine bisher immer von einer „Spezialoperation“ und nicht von einem Krieg gesprochen hat.



Das könnte Ihnen auch gefallen: