Russland: Militärische Aktivitäten um Kiew werden reduziert

Russland will seine militärischen Aktivitäten im Raum Kiew und Tschernihiw nach eigenen Angaben "radikal" reduzieren.

Das berichtet die staatliche russische Nachrichtenagentur Tass unter Berufung auf das Verteidigungsministerium Russlands. Demnach wolle man den Konflikt deeskalieren.

Hintergrund seien die Verhandlungen mit der Ukraine in Istanbul. Ob es am Ende aber tatsächlich zu einer Deeskalation in den betroffenen Regionen kommen wird, ist noch unklar. Bereits am Wochenende hatte das Verteidigungsministerium mitgeteilt, sich künftig auf die „vollständige Befreiung“ der östlichen Donbass-Region konzentrieren zu wollen.



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung