Russisch-ukrainisches Außenministertreffen in Türkei gestartet

Im türkischen Antalya hat am Donnerstag das mit Spannung erwartete Treffen der Außenminister Russlands und der Ukraine begonnen.

Sergei Lawrow und sein ukrainischer Amtskollege Dmytro Kuleba begannen ihre Gespräche übereinstimmenden Medienberichten zufolge am Vormittag. Damit verhandeln erstmals seit dem Ausbruch des Krieges in der Ukraine die Chefdiplomaten der beiden Konfliktparteien miteinander.

Drei Verhandlungsrunden beider Länder hatten bisher keine großen Fortschritte geliefert. Deshalb soll jetzt auf einer höheren Ebene an einer diplomatischen Lösung gearbeitet werden. Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu will bei den Verhandlungen vermitteln. Die Ukraine hatte zuletzt bereits in einigen Punkten Kompromissbereitschaft signalisiert – unter anderem mit Blick auf den Donbass und die Krim. Russland lehnte bisher allerdings Zugeständnisse jeglicher Art ab.



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung