Parlamentswahl: Macron-Partei gleichauf mit Linksbündnis

In den ersten Runde der Parlamentswahlen in Frankreich deutet sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen der Partei von Präsident Emmanuel Macron und dem Linksbündnis um Jean-Luc Mélenchon an.

Ersten Hochrechnungen zufolge kommt die „Ensemble“-Partei von Macron auf 25,2 Prozent der Stimmen, genau wie das Linksbündnis, das ebenfalls 25,2 Prozent der Stimmen auf sich vereinigen kann. In einer Woche kommt es zu einer Stichwahl in allen Wahlkreisen, in denen ein Kandidat nicht mindestens 25 Prozent der Stimmen erhalten hat.

Werbung

Daher ist das heutige Ergebnis des ersten Wahlgangs nur bedingt aussagekräftig. 2017 standen nur 4 der 577 Sitze der Nationalversammlung nach dem ersten Wahlgang fest. Im Unterschied zu Deutschland werden die Abgeordneten in Frankreich nicht nach einem Verhältnis-, sondern von den 48,7 Millionen Wahlberechtigten nach einem Mehrheitsprinzip gewählt.



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung