London: Russland verlegt Luftlandetruppen wieder in Ostukraine

Britischen Geheimdienstangaben zufolge hat Russland einen Großteil seiner Elite-Luftlandetruppen (WDW) wieder in die Gebiete Donezk und Luhansk in der Ostukraine verlegt.

Das sei in den vergangenen zwei Wochen erfolgt, heißt es im Lagebericht des britischen Militärgeheimdienstes von Donnerstag. Von September bis Oktober waren die meisten der nach Einschätzung aus London „stark geschwächten“ WDW-Einheiten zur Verteidigung des von Russland gehaltenen Territoriums westlich des Flusses Dnipro in der Oblast Cherson im Einsatz.

Mittlerweile seien diese Einheiten wahrscheinlich mit mobilisierten Reservisten verstärkt worden, hieß es weiter. Dies könne zu einer „Verwässerung“ der Elitefähigkeiten führen.



Das könnte Ihnen auch gefallen: