Berichte: Afghanischer Präsident hat Land verlassen

Afghanistans Präsident Ashraf Ghani hat das Land wegen des Vormarsches der Taliban offenbar verlassen.

Das berichtete am Sonntag unter anderem der afghanische Nachrichtensender Tolonews. Auch mehrere enge Mitarbeiter Ghanis sollen demnach geflohen sein.

Das genaue Ziel des bisherigen Präsidenten war zunächst unklar, in unbestätigten Berichten war von Tadschikistan die Rede. Die Lage in Afghanistan hatte sich am Sonntag weiter zugespitzt. Die Taliban hatten im Rahmen ihrer Großoffensive am Sonntag die Hauptstadt Kabul erreicht. Kämpfer der Islamisten drangen zunächst in die Außenbezirke der Stadt ein, übereinstimmenden Medienberichten zufolge soll eine „Übergangsregierung“ gebildet werden.

Die amtierende Regierung plant nach Angaben des afghanischen Innenministers Abdul Sattar Mirsakwal eine „friedliche Machtübergabe“.





Werbung