Australische Regierung abgewählt

Die Regierung in Australien ist offenbar abgewählt.

Der australische Sender ABC News sieht die oppositionelle Labour-Partei um Anthony Albanese anhand von Hochrechnungen bei der Parlamentswahl vorne. Mit bisher 72 Sitzen im Parlament kann er wohl mindestens eine Minderheitsregierung bilden und erklärte sich auch bereits zum Wahlsieger.

Der amtierende Premierminister Scott Morrison hatte zuvor hingegen schon seine Niederlage eingestanden, die Hochrechnungen sehen seine konservative Liberal Party mit 55 Sitzen klar hinter den Sozialdemokraten und weit von einer erneuten Regierungsbildung entfernt. Morrison kündigte auch bereits an, sein Amt als Parteichef niederlegen zu wollen. Die Politik seiner Regierung bei den verheerenden Buschbränden, der Corona-Pandemie und dem Klimaschutz hatte herbe Kritik hervorgerufen, Herausforderer Albanese strebt dahingehend einen Kurswechsel an.

Werbung



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung