Frankreich und Spanien melden sehr hohe Infektionszahlen

Italien und Frankreich melden weiterhin sehr hohe tägliche Neuinfektionszahlen.

Frankreich meldete am Nachmittag erneut mehr als 40.000 Neuinfektionen binnen 24 Stunden und überschreitet damit nach Spanien die Millionenmarke an bestätigten Infektionen. In den letzten 24 Stunden wurden 42.032 neue Infektionen vermeldet.

In Frankreich leben rund 67 Millionen Menschen. Die seit einer Woche geltende nächtliche Ausgangssperre wird verschärft und gilt dann für rund zwei Drittel des Landes, insgesamt in 54 Départements sowie Französisch-Polynesien.

Frankreich hat am letzten Wochenende erneut den Gesundheitsnotstand ausgerufen, damit die Regierung per Dekret Beschränkungen durchsetzen kann. Mehr als 34.500 Menschen starben im Zusammenhang mit oder durch das Sars-Cov-2-Virus.

Ebenfalls deutlich steigende Zahlen vermeldet Italien. Dort wurden nach Angabe der Regierung in den letzten 24 Stunden 19.143 Neuinfektionen registriert. Bereits am Donnerstag wurden 16.079 Neuinfektionen gemeldet. Erneut ist die Lombardei rund um die Metropole Mailand am stärksten betroffen.

Auch die USA (+74.380), Großbritannien (+ 21.242), Tschechien (+ 14.151 Fälle), Polen (+ 13.632), Brasilien (+ 30.026) und die Slowakai (+ 2581) meldeten neue Rekordzahlen. Luxemburg hat eine nächtliche Ausgangssperre und ein Versammlungsverbot verhängt.



Werbung