Frankreich lockert Regeln für Reisende



Nachricht als Audio-Angebot:


Ab 9. Juni brauchen EU-Bürger keinen PCR-Test mehr für die Einreise nach Frankreich. Außerdem treten an diesem Tag weitere Lockerungen in Kraft.

Vollständig geimpfte Personen innerhalb der EU können ab 9. Juni mit einem gültigen Impfnachweis ohne PCR-Test nach Frankreich einreisen.

Einreisende, die noch nicht vollständig geimpft sind, müssen einen negativen Corona-Schnelltest vorlegen, der nicht älter als 72 Stunden ist, berichtet der Staatssekretär für Tourismus, Jean-Baptiste Lemoyne.

“l n’y aura pas de tests PCR pour les Européens vaccinés souhaitant venir en France et pour les résidents des pays classés verts,“so der Staatsekretär. (“Es benötigt keine PCR-Tests für geimpfte Europäer, die nach Frankreich einreisen möchten, und für Einwohner von Ländern, die als grün eingestuft sind”.

Diese Lockerungen gelten nur für EU-Bürgerinnen und EU-Bürger sowie für einige festgelegte Länder wie Australien, Israel und Südkorea.

Bürgerinnen und Bürger aus den USA und Großbritannien benötigen weiterhin einen negativen PCR-Test für die Einreise.

Ab 9. Juni dürfen außerdem Bars, Restaurants und Cafés wieder die Innenbereiche Öffnen. Die Ausgangssperre gilt dann erst ab 23 Uhr.

Quelle: Tourmag

Werbung