Nach 110 Jahren: Möbel Goerisch schließt

Das Friedrichsthaler Traditions-Einrichtungshaus schließt nach 110 Jahren seine Tore. Mit einem besonderen Rabatt-Verkauf bedankt sich das Unternehmen für die Treue.

Das Familienunternehmen Möbel Goerisch in der Saarbrückerstr. 39 in Friedrichsthal wurde 1908 von dem Schreinermeister August Goerisch gegründet und von seiner Ehefrau Erna Goerisch bis 1951 geführt.

Werbung

Unter der Leitung von Wilma und Karl-Ernst Goerisch entwickelte sich das Unternehmen von einem anfänglich kleinen Möbelgeschäft mit Schreinerei zum größten Einrichtungshaus im Sulzbachtal.

Nach Übernahme durch deren Tochter Heidrun und Ehemann Bernd Keller, als Innenarchitekt, wurde das Sortiment durch den Ausbau des Küchenstudios erweitert. Seit 2007 wurde das Geschäft mit Unterstützung der Tochter Lisa Sommerlade in 4.Generation geführt. Somit war für das weitere Bestehen des Familienunternehmens gesorgt.

Nach Erreichen der Altersgrenze ist es nun für Heidrun und Bernd Keller an der Zeit, sich anderen Herausforderungen zu stellen.

Bedanken möchte sich die Familie bei allen, die Ihnen über viele Jahre die Treue gehalten haben.
Mit einem besonderen Rabatt-Verkauf hat man nun noch die Gelegenheit bis zum 30.06.2019 das ein oder andere Schnäppchen zu machen.

Es stehen noch ausgesuchte Einzelstücke bereit wie

  • Bilder, Spiegel u. Lampen
  • Tische, Stühle u. Sessel
  • Musterküchen
  • Kommoden in versch. Größen u. Farben
  • Matratzen u. Rahmen
  • viele dekorative Geschenkartikel
  • Gardinen- und Dekostoffe

Machen Sie Ihren eigenen Preisvorschlag! Nur noch kurze Zeit!

ANZEIGE – Möbel Goerisch schließt

Tags:

[tags]

Bildquellen:

Stadtauswahl

X