| Bild: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden
| Bild: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden

Mehrere Straßenverkehrsgefährdungen durch Jugendliche in 66424 Homburg-Erbach

Homburg (ots) – Am Samstag, den 06.06.2020 kam es in der Zeit zwischen 18:45 Uhr und 19:10 Uhr zu mehreren gefährlichen Eingriffen in den Straßenverkehr durch Jugendliche im Bereich 66424 Homburg Ortsteil Erbach. Die drei jugendlichen Täter waren mit ihren Fahrrädern zunächst in der Gleiwitzer Straße unterwegs und fuhren dort einem entgegen kommenden Fahrzeug so entgegen, dass dieser ausweichen musste, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Im weiteren Verlauf stellten sich die Jugendlichen an den Fahrbahnrand der B 423 zwischen Homburg und Bexbach und irritierten herannahende Pkw-Fahrer, indem sie immer wieder antäuschten, die Fahrbahn zu betreten. Durch das wagemutige Verhalten der Jugendlichen hätte es zu schwerwiegenden Unfällen kommen können. Verletzt wurde niemand. Die Tatverdächtigen Jugendlichen konnten im Rahmen der Fahndung durch die Polizei festgestellt werden.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, oder weitere Geschädigte die durch das Verhalten gefährdet wurden, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Homburg (Tel. 06841-1060) in Verbindung zu setzen.

Quelle: Hier lesen
Verfasst durch: Polizeiinspektion Homburg

Information:
Bei dem Text handelt es sich um eine Pressemeldung der zuständigen Polizeibehörde. Der Text wurde durch unsere Redaktion nicht bearbeitet oder verändert.