Lukas Kwasniok ist neuer Cheftrainer des 1. FC Saarbrücken

Nachrichten vom 1. FC Saarbrücken | Bild: Regio-Journal
Nachrichten vom 1. FC Saarbrücken | Bild: Regio-Journal
Die Trainersuche ist beendet. Der 1. FC Saarbrücken hat Lukas Kwasniok als neuen Cheftrainer vorgestellt. Der 38-jährige wird ab 01.01.2020 das Traineramt bei den Blau-Schwarzen übernehmen. Bisher war er Trainer beim Drittliegisten Carl-Zeiss Jena.

Die Trainersuche ist beendet. Der 1. FC Saarbrücken hat Lukas Kwasniok als neuen Cheftrainer vorgestellt. Der 38-jährige wird ab 01.01.2020 das Traineramt bei den Blau-Schwarzen übernehmen. Bisher war er Trainer beim Drittliegisten Carl-Zeiss Jena.

Der Vertrag gilt zunächst bis zum Saisonende mit Verlängerungsoption um ein weiteres Jahr, sollte der Aufstieg in Liga 3 gelingen.

Kwasniok rettete Carl-Zeiss Jena in der letzten Saison vor dem Abstieg aus der dritten Liga, musste dann aber nach der Niederlage in Duisburg (Ende September) seinen Posten räumen. Zuvor war er viele Jahre beim Nachwuchs des Karlsruher SC erfolgreich tätig. Dies wird auch gleich sein erstes Spiel für den FCS: Am 5. Februar treffen die Blau-Schwarzen im DFB-Pokal Achtelfinale auf den Ex-Verein von Kwasniok.

Marcus Mann zur Verpflichtung: „Mit Lukas Kwasniok erhalten wir einen sehr ehrgeizigen und akribischen Trainer, der uns in mehreren Gespräch von seiner Philosophie sowie Spielidee überzeugt hat. Er ist ein sehr reflektierter Mensch, bei dem wir die feste Überzeugunghaben, dass er mit seiner Ansprache und seinen Emotionen der Mannschaft neue Impulse gibt

Lukas Kwasniok ergänzt: „Ich freue mich ungemein auf diese neue Herausforderung und bin überzeugt davon, dass wir gemeinsam den Aufstieg meistern werden. Die Mannschaft steckt voller Qualität, die es gilt konstant abzurufen in den noch 14 ausstehenden Ligaspielen.