Titelbild der Broschüre der LHS | Bild: Landeshauptstadt Saarbrücken

Landeshauptstadt gedenkt Willi Graf anlässlich seines 75. Todestages am 12. Oktober

Zum Gedenken an Willi Graf, Ehrenbürger der Landeshauptstadt Saarbrücken, findet anlässlich seines 75. Todestages am Freitag, 12. Oktober, 14.30 Uhr, auf dem Friedhof St. Johann eine Kranzniederlegung am Grabe Willi Grafs statt. Oberbürgermeisterin Charlotte Britz, Landtagspräsident Stephan Toscani und Joachim Baez, Neffe von Willi Graf, halten eine Ansprache.

Schülerinnen und Schüler des Ludwigsgymnasiums Saarbrücken und der Willi-Graf-Schulen sorgen für das Rahmenprogramm.

Ausstellung zur Weißen Rose ab 12. Oktober im Rathaus St. Johann

Um 17 Uhr findet im Festsaal des Rathauses St. Johann die Vernissage zur Ausstellung „Weiße Rose. Der Widerstand von Studenten gegen Hitler. München 1942/43“ statt. In die Ausstellung führt Frau Dr. Hildegard Kronawitter ein, Vorsitzende der Weißen Rose Stiftung. Die Ausstellung ist bis Donnerstag, 31. Januar 2019, im Hauberrisser Saal des Rathauses zu sehen. Jugendliche „Peer Guides“ des Dekanats Saarbrücken und Welt:raum bringen Gleichaltrigen die Ausstellung näher.

Oberbürgermeisterin Charlotte Britz:

„Das Gedenkjahr ist ein guter Anlass, um erneut ausführlich an Willi Graf zu erinnern. Das tun wir gerne, weil er ein großer Sohn der Landeshauptstadt war. Willi Graf steht für Zivilcourage und Mut. Willi Graf hat sein kurzes Leben in den Dienst der Gerechtigkeit gestellt. Er war bis zu seinem Tod solidarisch mit seinen Mitstreitern. Seinen Satz ‚Jeder Einzelne trägt die ganze Verantwortung‘ sollten wir nicht nur im Gedenkjahr im Gedächtnis behalten.“

Landeshauptstadt begeht Willi-Graf-Gedenkjahr

In diesem Jahr gedenkt die Landeshauptstadt Saarbrücken ihres Ehrenbürgers Willi Graf mit zahlreichen Veranstaltungen und Aktionen. Anlass sind die Jahrestage seines 100. Geburtstages am 2. Januar und 75. Todestages am 12. Oktober. Willi Graf lebte in seiner Kindheit und Jugend in Saarbrücken. Er war als Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus Mitglied der studentischen Gruppe „Die Weiße Rose“. Am 12. Oktober 1943 wurde Willi Graf in München hingerichtet.

Die Landeshauptstadt erinnert im Gedenkjahr an Willi Grafs konsequentes und furchtloses Eintreten gegen den NS-Staat und seinen aktiven Widerstand gegen die NS-Diktatur. Auch die Willi-Graf-Schulen, das Saarbrücker Ludwigsgymnasium, das Dekanat Saarbrücken, die Katholische Kirchengemeinde St. Johann, die Kirche der Jugend eli.ja (Pfarrhaus St. Elisabeth), der Welt:raum am St. Johanner Markt und das Café Exodus-Café für Jugendkultur, das „Theater im Viertel“ und der Verein „Geographie ohne Grenzen“ widmen Willi Graf Veranstaltungen.

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen im Willi Graf-Gedenkjahr und eine Broschüre mit biografischen Informationen gibt es auch unter www.saarbruecken.de/willigraf

Bildquellen:

  • Willi Graf: Landeshauptstadt Saarbrücken

Ähnliche Beiträge

X
Regio-Journal

Kostenfrei
Ansehen