Semester-Eröffnung der VHS Sulzbach
Viele Interessenten waren bei der Semestereröffnung dabei

Ähnliche Beiträge

Tags

Bildquellen

Werbung

Kurzweilige Semester-Eröffnung der Volkshochschule

Mit einem kurzweiligen, interessanten und teilweise auch witzigen Programm eröffnete die Volkshochschule Sulzbach im Salzbrunnenhaus offiziell das neue Semester. Eingebunden war das Ganze in die „Lange Nacht der VHS“. „Wissen teilen“ unter diesem Leitbild feiern Volkshochschulen 2019 deutschlandweit das 100-jährige Bestehen.

100 Jahre Weiterbildung, 100 Jahre lebenslanges Lernen. 100 Jahre Einsatz für Teilhabe, Gleichberechtigung und Zugang zu Wissen und Gesellschaft für jeden Menschen, jeden Alters und Herkunft. Volkshochschulen verstehen sich als Orte des demokratischen Lernens.

Die VHS in Sulzbach gibt es seit nunmehr 71 Jahre. Ihre Heimat hat sie im Salzherrenhaus. Bei ihrer Begrüßung versprach VHS-Leiterin Heike Kneller-Luck den Gästen „einen vergnüglichen Abend, der kurzweilige Einblicke in das neue Programm gibt“. Dabei erfuhren die Besucherinnen und Besucher einiges von den Kursen, lernten aber auch die Dozentinnen und Dozenten von einer anderen Seite kennen.

Bürgermeister Michael Adam betonte in seinem Grußwort: „Die Volkshochschulen sind wichtige Bestandteile der Erwachsenenbildung. Denn nirgendwo sonst findet sich ein so breites Angebot zur Weiterbildung.

Mit dem Sketch „Bei der Zahnärztin“ starteten Ulrik Blatt und Brigitte Schwarz von der VHS-Theatergruppe Ü 50 in den unterhaltsamen Abend. Die Gruppe trifft sich jeden Mittwoch ab 16 Uhr im Salzbrunnenhaus zu den Proben. Leiterin Brigitte Thul freut sich über jeden, der mitmachen will. Für Seniorinnen und Senioren bietet die VS ein umfangreiches Angebot – vom Spiel-Abend über den Boule-Treff bis zum Tanz-Tee. Stefanie Bungart-Wickert stellte die Möglichkeiten vor und lud gleich noch alle Gäste zum Mitsingen ein.

Einen breiten Raum nimmt im Programm der Bereich Kunst- und Kultur ein.  Dagmar Günther, Christian Rodewald und Sven Kinader gaben eine kurze Übersicht über ihre jeweiligen Workshops und Kurse. Anfang November ist Daniel Klesen aus Bergweiler zu Gast im Salzbrunnenhaus. Vor zwei Jahren trampte er als Anhalter rund um die Welt. Mit ein paar kleinen Anekdoten machte er bei der Semestereröffnung Lust auf die ganze Geschichte, die er dann Anfang November erzählen wird.

Über die Fahrten der VHS sprach Reiseleiter Jürgen Weller. Auch dem Thema Mundart widmet sich die Volkshochschule Sulzbach im neuen Semester. So gibt es am 9. November wieder einen Mundartabend im Salzbrunnenhaus. Dass Mundart wieder absolut in ist, bewies Horst Lang mit einer seiner „Atzel-Geschichten“.  Intensiv arbeitet der Volkshochschule beim Thema Gesundheit mit dem Kneipp-Verein zusammen. Was es dazu alles gibt, darüber informierte Vereinssprecherin Anita Sonntag. Was die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Pilates Kurses erwartet, demonstrierte Kursleiterin Steffi Mischo mit drei Kolleginnen. Auch Line-Lance-Kurse biete der Kneippverein an.

Dass man Line-Dance auch zur Musik von Andreas Gabalier tanzen kann, zeigte Aline Paulus mit den Herrschaften ihres Kurses. Bei Lesungen arbeitet die VHS sehr eng mit der benachbarten Stadtbibliothek zusammen. Dort ist am 24. Oktober, dem Tag der Bibliotheken, Mark Heydrich zu Gast. Der 42-jährige Schriftsteller kommt aus der Poetry-Slam-Szene. Bei der Semestereröffnung gab er schon mal einen Einblick in diese besondere Form des literarischen Wettbewerbs. Martin Degen, der Leiter der Bibliothek, erläuterte die weiteren Angebote der Einrichtung. 

Einen Überblick über das komplette Veranstaltungs- und Kursangebot gaben VHS-Leiterin Heike Kneller-Luck und ihre Stellvertreterin Renate Schiel-Kallenbrunnen. Kneller-Luck erinnerte an die Do it yourself –Messe am 27. Oktober in der Aula und das Klavierkabarett mit Lukas Philippi am 23. November. 

Nach Angaben von Renate Schiel-Kallenbrunnen gibt es im neuen Semester wieder einen Italienisch-Kurs für Anfänger. Leiter ist Placido Perlungo. Und der zeigte, dass er auch singen kann. Nach etwas mehr als zwei Stunden war dann das kurzweilige Programm zu Ende. Beim anschließenden Umtrunk und kleinen Häppchen gab es noch reichlich Zeit zu anregenden Gesprächen.

Das neue VHS-Programm ist auf der Internetseite der Stadt Sulzbach zu finden.

www.stadt-sulzbach.de

Werbung

Stadtauswahl