Deutsch Deutsch Français Français English English
Oliver Baumann (TSG 1899 Hoffenheim), über dts
Oliver Baumann (TSG 1899 Hoffenheim), über dts

Kriselndes Hoffenheim kann nicht siegen

Selbst gegen den Abstiegskandidaten aus Paderborn kann die krisenlnde TSG Hoffenheim nicht gewinnen. Die Partie endet 1:1 unentschieden.

Schon wieder kein Sieg: Der SC Paderborn kann seine Heimschwäche nicht überwinden – aber auch die TSG aus Hoffenheim schafft es nicht, eine Führung in einen Sieg umzuwandeln.

Hoffenheim ging bereits nach 3 Minuten mit 0:1 bei den Gastgebern in Führung, ehe Dennis Srbeny in der 9. Minute den Ausgleich für Paderborn schaffte.

Am Ende der Partie darf Hoffenheim glücklich sein, nicht verloren zu haben, denn die Hausherren unter Trainer Baumgart wurden stärker und erspielten sich in der 2. Halbzeit mehrere Chancen. Baumgart stellte die Ostwestfalen offensiv ein und übten wie üblich viel Druck aus.

Gegen Ende der Partie wurde die Partie wilder und SCP-Abräumer Gjasula stellte einen neuen Rekord auf: 14 gelbe Karten hatte noch nie ein Spieler in der Bundesliga nach 27 Spieltagen.

Hoffenheim hingegen ist seit sieben Spielen in Folge ohne Sieg und verabschiedet sich schleichend aus dem Kandidatenkreis der Euro League.

Für Paderborn wird die Luft für den Klassenerhalt – auch durch den Sieg von Bremen, dünner.