Gruppenfoto kommpowerCent
GF Gerhard Bös und sein Team

kommpowerCent 2018 – Vereine & Initiativen, holt euch die Förderung!

In diesem Jahr findet zum dritten Mal die Initiative des kommpowerCents statt. Damit unterstützen die Stadtwerke Friedrichsthal im Rahmen der “kommpower”-Partnerschaft örtliche Vereine und Institutionen, die dem Gemeinwohl dienen.

Die Kooperation der Stadt- und Gemeindewerke Friedrichsthal, Eppelborn, Heusweiler, Kleinblittersdorf und Lebach vertreibt unter der Marke „kommpower“ Strom- und Gasprodukte für Saarländer.

Werbung
Gruppenfoto kommpowerCent
GF Gerhard Bös und sein Team

Mit dem kommpowerCent gibt jedes Stadt- und Gemeindewerk einen Teil ihrer Gewinne in Form einer Förderung an die Gemeinschaft zurück. Hierbei verzichtet der Verbund bei jeder verbrauchten Kilowattstunde auf einen Zehntel-Cent des Erlöses und stellt diesen für das Gemeinwohl zu Verfügung.
Und so stehen auch 2018 wieder insgesamt 30.000 € zu Verfügung, für jede Gemeinde 6000 €.

Mit dieser Aktion bietet sich für die lokalen Vereine die Möglichkeit, Projekte, die vielleicht aufgrund der finanziellen Situation nicht zu stemmen wären, doch Wirklichkeit werden zu lassen.

Werte Vereinsverantwortliche, seien Sie kreativ und bewerben Sie sich für eine Förderung durch den kommpowerCent.

Und nebenbei können Sie die Überschrift, die wir im letzten Jahr für die Förderung des kommpowerCents wählten, klar widerlegen.
Denn damals titelten wir:
„Brauchen unsere Vereine keine Unterstützung mehr? Weshalb haben sich kaum Vereine beworben? Lag es an nicht vorhandenen Projektideen?“

Und nun sind Sie dran, werte Vertreter der örtlichen Vereine und gemeinnützigen Institutionen: Beraten Sie sich zeitnah über ein förderungswürdiges Projekt und stellen Sie es dem Gremium über das Online-Formular vor.

Im Übrigen: Die Förderung durch den kommpowerCent kostet Kunden von kommpower keinen Cent.
Doch jeder Kunde kann dazu beitragen, örtliche Vereine und Projekte zu unterstützen.
Zum Wohle der Gemeinschaft.

Wissenswertes:

Wer kann sich bewerben?

Alle Vereine und (private) Initiativen im Verbreitungsgebiet von kommpower mit lokalem Bezug bzw. die dem Gemeinwohl nutzen und ihren Wirkungsschwerpunkt in Friedrichsthal, Bildstock, Maybach, Quierschied oder Merchweiler haben.

Was wird nicht gefördert?

Generell Baumaßnahmen, pol. Parteien, diskriminierende Organisationen oder solche, die gegen Moral, Sitte oder geltendes Recht verstoßen.

Wer entscheidet?

Ein Gremium aus mehreren Personen, dass sich in aller Regel aus Repräsentanten der Kommunen oder Mitarbeitern von kommpower zusammensetzt.

Bewerbungsschluss…

… ist am 15.05.2018

Wo bewerben?

-> Online: www.kommpowercent.de
-> Per Post: Formular unter www.kommpowercent.de herunterladen und an die Adresse der Stadtwerke Friedrichsthal senden.

Tags:

[tags]

Bildquellen:

Stadtauswahl

X