Werbung

Kolumne: Michael Adam, Bürgermeister Stadt Sulzbach – 15.09.2019

In seiner aktuellen Kolumne schreibt Sulzbachs Bürgermeister Michael Adam über den Tod von Bürgermeister a.D. Ulf Huppert, den Eugen Hemlé-Übersetzerpreis und die Aktion Heimatshoppen.
Michael Adam, Bürgermeister der Stadt Sulzbach schreibt
Michael Adam, Bürgermeister der Stadt Sulzbach schreibt

In seiner aktuellen Kolumne schreibt Sulzbachs Bürgermeister Michael Adam über den Tod von Bürgermeister a.D. Ulf Huppert, den Eugen Hemlé-Übersetzerpreis und die Aktion Heimatshoppen.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

am Dienstag dieser Woche haben wir mit großer Bestürzung vom Tod des ehemaligen Sulzbacher Bürgermeisters Ulf Huppert erfahren. Er verstarb im Alter von 76 Jahren.

Bürgermeister a.D. Ulf Huppert verstorben

Präzise, aufrichtig und zuverlässig – so beschreiben ihn ehemalige Weggefährten. Und dass er stets – ohne Rücksicht auf sich selbst -, das geäußert hat, was er als Stadtoberhaupt für die Bürgerinnen und Bürger für richtig hielt.

Bevor Ulf Huppert 1982 vom Stadtrat zum Bürgermeister gewählt wurde, war er fünf Jahre lang als hauptamtlicher Beigeordneter bei der Stadtverwaltung tätig. Huppert hat Bewegung in die Stadt gebracht. In seine Amtszeit fiel unter anderem der Bau des neuen Sulzbacher Krankenhauses, das zum Wahrzeichen der Stadt wurde. Vehement hatte sich Huppert für den Neubau in Sulzbach eingesetzt. Sehr engen Kontakt pflegte Ulf Huppert zu den Sulzbacher Industriebetrieben. Intensiv kümmerte er sich um die Restaurierung des kompletten Salzbrunnenensembles. Ein großes Anliegen war ihm die Sanierung des städtischen Haushaltes.

Mit seinem kollegialen Verhalten und seinem fundierten Wissen erwarb sich Ulf Huppert die Anmerkung und den Respekt der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung sowie der Bürgerinnen und Bürger. Mit seiner fachlichen Kompetenz hat er sich darüber hinaus ein hohes Ansehen bei den im Rat vertretenen Faktionen erworben.

Seine Person und sein Name werden mit der Stadt immer eng verbunden bleiben.

Eugen Helmlé Übersetzerpreis verliehen

Am Montag haben wir im Festsaal der Aula den Eugen-Helmlé Übersetzerpreis an Sonja Finck verliehen. Wir, das waren neben der Stadt Sulzbach die Stiftung des Verbandes der Metall- und Elektroindustrie und der Saarländische Rundfunk.
Der Preis wird seit 2005 von der Stiftung und dem SR vergeben. 2010 kam die Stadt Sulzbach als dritter Partner hinzu. Es war eine sehr kurzweilige Veranstaltung, bei der Laudator Frank Heibert, selbst Autor und Übersetzer, auf sehr unterhaltsame Art einen tiefen Einblick in die Arbeit von Sonja Finck gab.

Nicht zuletzt auch bei der zweisprachigen Lesung konnte man einen plastischen Eindruck von der großartigen Leistung der diesjährigen Preisträgerin gewinnen.

Heimat-shoppen am Freitag und Samstag

An diesem Freitag und Samstag 13. Und 4. September, findet in unserer Stadt die Aktion „Heimat-shoppen“ statt. Vor allem mit Blick auf das Einkaufen im Internet oder in den großen Outlet-Centren haben es die Einzelhändler vor Ort immer schwerer. Hier kommt der Aktion „Heimat-shoppen“ eine große Bedeutung zu. Sie soll das Bewusstsein der Bürgerinnen und Bürger für die engagierten Gewerbetreibenden vor Ort schärfen. In Sulzbach sind 30 Geschäfte dabei und wollen die Bürgerinnen und Bürger von den Vorteilen des Einkaufens vor Ort überzeugen.

Schauen sie vorbei und genießen Sie die kompetente, persönliche und freundliche Beratung unserer Fachhändlerinnen und Fachhändler.

Ich wünsche Ihnen eine gute Zeit.
Ihr Bürgermeister Michael Adam

Werbung