| Bild: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden
| Bild: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden

Körperverletzung – Beschuldigter landet in Zelle

Bingen (ots) – Im Rahmen eines polizeilichen Einsatzes in der Schmittstraße in Bingen in der Nacht von Freitag auf Samstag landete ein 48-Jähriger Mann in der Zelle. Vorausgegangen war ein Körperverletzungsdelikt. Beim Eintreffen der Polizei kam der alkoholisierte Tatverdächtige in aggressiver Art und Weise mit einem Besenstiel auf die Beamten zu. Außerdem war der Mann sichtlich mit Messern im Hosenbund bewaffnet. Nach Androhung des Einsatzes eines Distanz-Elektroimpulsgerätes, auch “Taser” genannt, legte sich der Beschuldigte widerstandslos auf den Boden. Er wurde festgenommen und dem Polizeigewahrsam zugeführt. Während der Festnahme behinderte die Mutter des Beschuldigten die Tätigkeiten der Beamten, indem sie einem Platzverweis keine Folge leistete. Außerdem versuchte sie mit ihrem Gehstock nach den Einsatzkräften zu schlagen. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Es wurden mehrere Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Quelle: Hier lesen
Original verfasst durch: Polizeiinspektion Bingen

Information:
Bei dem Text handelt es sich um eine Pressemeldung der Polizeiinspektion Bingen. Der Text wurde durch unsere Redaktion nicht bearbeitet oder verändert.POL-PIBIN: Körperverletzung – Beschuldigter landet in Zelle



Stadtauswahl