Klimafasten an der Montessori-Schule

Auch in diesem Jahr fasten die Schüler, Eltern und Lehrer der Montessori Gemeinschaftsschule in Friedrichsthal für das Klima. Die Schule verweist auf abschmelzende Pole und Gletscher sowie das Insektensterben. Im letzten Jahr ging es um das Thema „Plastikfasten“.

In einem Selbstversuch möchte die Schule herausfinden, wie sich alltägliche Dinge wie Essen, Fortbewegungsmittel und Freizeit- und Gartengestaltung auf das Klima auswirken und Zusammenhänge herausfinden.

Auch weltweite Gründe und Folgen des Klimawandels werden erforscht. In ihrer Information weist die Schule darauf hin, dass im letzten Jahr die Obergrenze des „CO2-Budgets“ bereits am 03.04. erreicht wurde.

Eltern, Lehrer und Schüler der Schule verzichten soweit es möglich ist auf Bestellungen mit Lieferung per Paketdienst, auf den Gebrauch von Autos und achten vor allem auf die Herkunft der Produkte.

Fragen wie: Bilden wir eine Fahrgemeinschaft, nutzen wir öffentliche Verkehrsmittel werden behandelt.

Ein Imker wird einen Vortrag zum Bienensterben sowie einen bienenfreundlichen Gartengestaltung halten und die Aula der Schule verwandelt sich in eine Dauerausstellung zum Thema Klimaschutz.

Auf der Internetseite der Schule wird das Projekt mit weiterführenden Informationen begleitet:

www.montessori-sb.de

Weitere Artikel

X
Regio-Journal

Kostenfrei
Ansehen