Links: Die Aktiven, rechts: die Jugend des TTC Altenwald | Bild: TTC Altenwald
Links: Die Aktiven, rechts: die Jugend des TTC Altenwald | Bild: TTC Altenwald

Jahresrückblick des TTC Altenwald

Der TTC Altenwald blickt mit gemischten Gefühlen auf das Jahr 2018 zurück. Dass die Erfolge aus dem Jahr 2017, unter anderem mit der Verleihung des „Silbernen Stern des Sports“ nicht getoppt werden konnten, war zu erwarten. Dennoch bleibt es ein Jahr mit positiven, aber auch negativen Aspekten.

So stand im Sommer ein erneuter Umbruch bevor. Trotz neuer Spielklassen, neuen Spielern und einiger Abgänge aus dem Verein konnten vier Mannschaften den Aktivenspielbetrieb aufrecht halten.

Hier konnten, so die Vereinsführung, bis zur Winterpause alle Erwartungen erfüllt werden.

Als größte Baustelle nannte der 1. Vorsitzende den Seniorenbereich, da die einzig verbliebene Mannschaft im Verlauf der Hinrunde den Spielbetrieb einstellen musste.

Die Jugendarbeit hingegen sei das Aushängeschild des Vereins: Mit einer Jugend- und zwei Schülermannschaften sieht sich der Verein in Breite und Spitze ordentlich aufgestellt. Jugendleiter Armin Jung und Trainer Dennis Gorges haben hier eine ordentliche Arbeit geleistet, die sich auch im Saarlandmeistertitel durch Benjamin und Oliver Bier zeigte.

“Im sportlichen Bereich gibt es sicherlich an manchen Stellen Optimierungsbedarf. Nichtsdestotrotz funktioniert unser Verein sowohl in – als auch außerhalb – der Sporthalle. Daher gilt mein Dank allen Vorstands- und Vereinsmitgliedern, die mit ihrem Engagement unseren Verein auf allen Ebenen so aktiv halten.”

Florian Kern, 1. Vorsitzender TTC Altenwald

Für das Jahr 2019 möchte sollen neue Projekte in Angriff genommen werden und auch Aktionen, kleinere Turniere oder auch Projekte gestartet werden.

Bildquellen:

  • TTC Altenwald: TTC Altenwald

Stadtauswahl

X