Holundersirup – Unfassbar lecker!

Was gibt es erfrischenderes  als ein Mischgetränk aus selbstgemachtem Holundersirup und Wasser? Auch mit Sekt eine schmackhafte Variante. Gut geeignet um an heißen Sommertagen den Durst zu löschen…

Ein gelingsicheres Rezept für Holunderblütensirup

Zutatenliste

  • Ein 10 l Eimer voll Holunderblüten
  • 1-2kg Zucker
  • 75 g Zitronensäure
  • 1 Biozitrone

Sammeln sie ca einen 10 l Eimer voll  Holunderblüten. Dabei sollten sie darauf achten, dass die Blüten trocken sind und der Blütenstaub in der Blüte verbleibt. Dies gelingt, indem sie die Blütendolden abschneiden und vorsichtig in den Eimer legen.

Eine Schüssel mit ca. 4 Liter Fassungsvermögen bereitstellen. Mit einer Gabel die Holunderblüten von der Dolde lösen und in die Schüssel geben. Hierbei darauf achten, dass keine grünen Bestandteile der Blüten in die Schüssel kommen. Eine in Scheiben geschnittene Biozitrone dazu geben.

In 2l Wasser 75 g Zitronensäure auflösen und die Blüten übergießen. Die Blüten müssen mit Wasser bedeckt sein. Abdecken und über Nacht bei Zimmertemperatur stehen lassen.

Am nächsten Tag die Zitronenscheiben entfernen, die Flüssigkeit erst über ein Sieb abgießen und auffangen.

Die im Sieb befindlichen Blüten mit einem Löffel oder einer Schöpfkelle auspressen. Danach diese in ein Tuch geben und nochmals auspressen.

Die hierbei gewonnene Flüssigkeit ist durch den Blütenstaub trübe! Nun die Flüssigkeit abmessen, 1:1 mit Zucker mischen und aufkochen.

Den so gewonnenen Sirup in Flaschen füllen und diese verschließen. So gefertigter Sirup hält mindestens ein Jahr.  Wichtig ist, dass alle Gefäße sauber sind und keine grünen Bestandteile in den Sirup gelangen. Es bildet sich bei der Lagerung ein Bodensatz aus Blütenstaub und der Sirup wird klar.

Das Mischungsverhältnis mit Wasser beträgt ca. 1:10.

Weitere Artikel