Holler Poller Rumpelsack…. Wissenswertes über Nüsse

Noch ist es etwas zu früh für dieses Gedicht, doch Nüsse gibt es jetzt ganz frisch. Bei uns in Deutschland werden vor allem Walnüsse geerntet. Haselnüsse gibt es auch- diese sind nur mühseliger zum knacken und auslesen. Nicht zu vergessen Eßkastanien oder Maronen.

Nüsse sind sehr vielfältig in der Küche zu verwenden. Süß oder salzig, in Salat oder Soße, sie sind immer eine geschmackliche Bereicherung. Man kann sie mit Zucker und etwas Butter glasieren, oder mit etwas Öl rösten und danach salzen. Auf jeden Fall sind sie immer lecker.

Für den Wintervorrat haben Nüsse wegen ihrem hohen Energiegehalt eine besondere Bedeutung gehabt. Sie sind reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Das ist für Herz- und Kreislauferkrankungen von Bedeutung.
Nach Studien der Harvard Universität/USA senken Nüsse das Risiko von Diabetes und Parkinson. Nüsse enthalten die Vitamine B1, B2, B3, B6, E und Folsäure.

Auch sind viele Mineralstoffe und Spurenelemente in Nüssen vorhanden: Magnesium, Kalium, Phosphor, Kupfer, Eisen, Selen und Zink.

Am wertvollsten ist hierbei die heimische Walnuss. Sie ist reich an Linol- und Linolensäure.

Wenn sie jeden Tag ein paar Nüsse essen, tun sie ihrer Gesundheit etwas Gutes. (F.M.)

Weitere Artikel