Werbung

Home » Aus der Region » Landkreis Saarlouis » Dillingen » Hochofen Dillingen: Energiesparmaßnahmen durch weniger Licht
rogesa dillingen, Bild: ROGESA
rogesa dillingen, Bild: ROGESA

Hochofen Dillingen: Energiesparmaßnahmen durch weniger Licht

Dass Energieeffizienz und Ressourcenschonung am Stahl-Standort Dillingen groß geschrieben werden, ist jetzt auch von außen „sichtbar“: Ab sofort wird am Hochofen 4 und ab Juli am Hochofen 5 die Beleuchtung der Hochöfen der ROGESA deutlich reduziert. Zukünftig wird ein Großteil der Öfen nur noch im Bedarfsfall beleuchtet.

Während der untere Teil, an dem regelmäßig Personal im Einsatz ist, nachts beleuchtet bleibt, wird die Beleuchtung am so genannten Oberofen nur noch dann angeschaltet, wenn in Einzelfällen, etwa bei Wartung und Reparaturen, ein Begehen notwendig ist.

Verglichen mit dem Energiebedarf von Produktionsanlagen handelt es sich hier um einen kleineren Posten, der aber ein sichtbares Zeichen für einen verantwortungsvollen Umgang mit Energie setzt. Auf diesem Wege werden in Summe ca. 150.000 kWh eingespart, und das zusätzlich zur schon erzielten Einsparung durch Umrüstung auf LED-Beleuchtung im Rahmen der Neuzustellung des Hochofen 4 im Jahr 2016. Diese Maßnahme ist eine von zahlreichen Energieeffizienz-Maßnahmen am Stahl-Standort Dillingen und Teil des in diesem Jahr gestarteten Energieeinsparprogramms ECO 5 (Energy Cost Optimization), mit dem die Energiekosten von Dillinger nachhaltig
um 5 % gesenkt werden sollen. ECO 5 zielt zum einen darauf ab, die Mitarbeiter für das Thema Energieeffizienz zu sensibilisieren, zum anderen Energiesparpotenziale durch technische Verbesserungen zu heben.

Dillinger arbeitet bereits seit vielen Jahren nach einem Energiemanagementsystem gemäß DIN EN ISO 50001. Im Juni 2017 haben die saarländische Stahlindustrie und der Verband der Saarhütten das Energieeffizienz-Netzwerk ESta (Energieeffizienz mit Stahl) ins Leben gerufen mit dem Ziel, die bereits bestehenden vielfältigen Aktivitäten
im Bereich Energieeinsparung weiter zu verstärken

Bildquellen: