Werbung

„Hilfsbereiter“ Mann fährt Frau um

Ungwöhnliche Situation in Saarbrücken in der Futterstraße: Eine junge Frau hatte Probleme, ihren Geländewagen zu rangieren. Ein junger "hilfsbereiter" Mann kam zur Hilfe und Bot Unterstützung an. Dabei verwechselte er Gas und Bremse und fuhr die Fahrzeugführerin, die ihn einweien wollte, um.
Polizei
Polizeisirene

Ungwöhnliche Situation in Saarbrücken in der Futterstraße: Eine junge Frau hatte Probleme, ihren Geländewagen zu rangieren. Ein junger „hilfsbereiter“ Mann kam zur Hilfe und Bot Unterstützung an. Dabei verwechselte er Gas und Bremse und fuhr die Fahrzeugführerin, die ihn einweien wollte, um.

Originalmeldung der Polizei:

Eine junge PKW-Fahrerin bog in der Nacht von Samstag auf Sonntag, ca. 02:10 Uhr, vom Parkplatz der Diskothek „Seven“ her kommend in die Futterstraße ein. In der Futterstraße kam sie auf Grund der Parksituation nicht weiter und hatte Probleme den Geländewagen zu rangieren. Hier kam dann ein „hilfsbereiter“ junger Mann hinzu und bot seine Unterstützung an.

Die junge Frau nahm dieses Angebot an, stellte sich zum Einweisen vor ihren weißen Mercedes-Benz, GLE, und der junge Mann versuchte das Fahrzeug zu rangieren. Hierbei verwechselte er scheinbar Bremse und Gaspedal.

Die Fahrzeughalterin wurde in der Folge auf die Motorhaube geschleudert und zwei parkende PKW wurden beschädigt. Anschließend wollte der Fahrer mit dem Unfallgeschehen nichts mehr zu tun haben und verschwand ohne weitere Worte oder Angaben seiner Personalien von der Örtlichkeit in Richtung „Seven“.

Trotzdem viele Passanten den Vorgang beobachteten, stand niemand für Hinweise zum unfallflüchtigen Fahrer zur Verfügung.

Die junge Frau wurde durch den Unfall leicht verletzt und an drei PKW`s entstand ein nicht unerheblicher Schaden.

Die Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt bitte die Zeugen des Vorfalles, sich unter folgender Telefonnummer zu melden: 0681/9321-233

Information


Bei dem Text handelt es sich um eine Pressemeldung der zuständigen Polizeibehörde. Der Text wurde durch unsere Redaktion nicht bearbeitet oder verändert.

Werbung