Hellas 05 Bildstock verliert Auftaktspiel in der Verbandsliga

Die Hellas aus Bildstock hätte nicht schlechter in die Saison starten können: Im Ersten Spiel der Verbandsliga Nord-Ost unterlagen Sie am Sonntag deutlich mit 7:0 beim SV Hasborn.

Der SV Hasborn beginnt die „Mission Wiederaufstieg“ erfolgreich: Die Rot-Weißen können mit dem 7:0 Kantersieg von einem Einstand nach Maß sprechen. Nachdem die Hasborner zum ersten Mal seit 1976 nicht in der höchsten saarländischen Spielklasse (Oberliga oder Saarlandliga) vertreten ist, gilt für die Mannschaft vom neuen Trainer Pascal Bach (vorher Eintracht Trier U19-Trainer) als eine der stärksten Mannschaften. Und dies untermauerten Sie gegen die Hellas eindrucksvoll: Bereits die ersten beiden Chancen nutzte Hasborn: Nach 6 Minuten knipste Lukas Biehl zum ersten Mal – drei weitere Tore von ihm sollten folgen. Steffen Lehnhardt vollstreckte nur eine Minute später zum 2:0 für die Hausherren. Bildstock war danach von der Rolle und bekamen keinen nennenswerten Zugriff auf das Spiel.

Ganz anders hingegen Hasborn: Noch vor der Halbzeit erhöhte Biehl in der 29. Minute per Foulelfmeter auf 3:0, bevor in der 38. Minute Biehl einen lupenreinen Hattrick erziehlte.

Auch nach der Halbzeit hatte Bildstock dem SV Hasborn nichts entgegenzusetzen. Die Folge war das 5:0 in der 73. Minute durch Hoffmann, ehe Lukas Biehl seinen 4. Treffer zum 6:0 (77. Minute) erziehlte.

Den Abschluss machte Steffen Wilhelm, der in der 87. Minute den 7:0 Endstand markierte.

Kopf hoch und ab ins Stadion – das erste Heimspiel der Saison kommt!

Mit dem Aufstieg in die Verbandsliga war klar, dass für die Hellas eine neue Zeitrechnung anbricht. Dass als erster Gegner gleich das Schwergewicht SV Hasborn wartete, dämpfte sicherlich die Erwartungen an einen positiven Einstieg in die Saison. Nun sollte dieses Ergebnis nicht überbewertet werden, sondern vielmehr zeigen, welche spielerische Qualität in der der Verbandsliga herrscht. Die Spieler von Trainer Michel Cimini sollten nun nicht den Kopf in den Sand stecken, sondern im ersten Heimspiel gegen Palatia Limbach versuchen, das Stadion „Am Maybacher Weg“ zur Festung zu machen – und mindestens einen Punkt einzufahren.

Das Spiel findet am Sonntag den 12.08.2018 um 15:00 Uhr statt. Die Hellas freut sich auf zahlreiche Zuschauer!

Weitere Artikel