„Gutes-Kita-Gesetz“ soll Saarland 65 Millionen Euro bringen

Der saarländische Bildungsminister Ulrich Commercon forderte vor wenigen Tagen eine spürbare Entlastung der Eltern im Bezug auf KiTa-Gebühren. Diese Entlastung wäre durch das „Gute-Kita-Gesetz“ möglich. 65 Millionen Euro sollen ans Saarland fließen

Wie der SR erfahren hat, sollen in vier Jahren insgesamt 65 Millionen Euro ins Saarland fließen. Dabei sollen, so das Finanzministerium, im nächsten Jahr 6 Millionen und in den kommenden Jahren 23 Millionen Euro pro Jahr fließen.

So könnte nach Ansicht von Ulrich Commercon der KiTa-Beitrag um die Hälfte gesenkt werden. CDU und SPD hatten sich bei Bildung der großen Koalition jedoch nur auf eine Senkung um ein Drittel geeinigt.

Weitere Artikel