Erfrischendes Getränk
Leckeres Wasser mit Limette, Ananas sorgen für den Frischekick | Bild: Regio-Journal

Gut gewappnet durch den Sommer

Wer sehnt sich nach der langen, kalten und oftmals regnerischen Zeit nicht den Sommer herbei? Doch wenn dann das Thermometer über 25°C steigt, sind viele am Stöhnen. So schön es sein mag, wenn die Sonne schon frühmorgens lacht, so anstrengend kann es auch sein. Vor allem Menschen mit Herz-Kreislaufproblemen leiden unter Hitze. Dabei gibt es einige einfache Tricks, mit denen die heiße Zeit gut gemeistert werden kann.

Die südlichen Länder machen es uns vor: wir müssen dem Leben einen anderen Aktivitätszyklus geben. Körperliche Aktivitäten sollten in die frühen Morgenstunden verlegt werden. Dazu gehören nicht nur sportliche Aktivitäten, sondern auch Arbeiten rund um das Haus und den Haushalt.

Zu den heißesten Stunden sollte man ruhen – Siesta halten – um dann am Abend wieder aktiv zu werden. Hier muss man dann unter Umständen die erhöhten Ozonwerte am Abend beachten. Reagieren Sie empfindlich, so sollten sie körperliche Tätigkeiten auch am Abend meiden.

Desweiteren muss man auf richtige Kleidung achten. Leichte Röcke, kurze Hosen, luftige Oberteile sind jetzt gefragt. Und alles möglichst aus Naturmaterialien wie Baumwolle, Leinen oder Seide. Denn diese sind atmungsaktiv und temperaturregelnd.

Hitzestau wird dadurch ebenso vermieden, wie übermäßige Schweißbildung. Meiden Sie Strumpfhosen und greifen lieber zu Füßlingen aus Baumwolle. Synthetikkleidung sollte im Sommer aus dem Kleiderschrank verbannt werden. Offene Schuhe sind ein weiteres Muss bei sommerlichen Temperaturen.

Wenn ihnen die Hitze trotzdem zusetzt, helfen lauwarme Duschbäder. Bitte nicht ganz kalt duschen, denn dadurch wird der Kreislauf angeregt, die Durchblutung gefördert, und zusätzliche Wärme von innen produziert. Kühlen Sie ihre Unterarme und ihre Füße und Unterschenkel mit lauwarmen Duschbädern.

Die Ernährung im Sommer unterscheidet sich meist schon allein durch das Angebot an frischen Früchten und Gemüse von der kalten Jahreszeit. Ob das nun der leckere Spargel, die frischen Salate, Tomaten, Paprika oder Gurken sind, Erdbeeren, Johannisbeeren, Himbeeren oder Kirschen. Anstatt mittags warm zu kochen, bereiten Sie doch einfach einen bunten Salat mit einem leckeren Dressing zu. Je leichter die Mahlzeit ausfällt, desto fitter werden Sie sich fühlen.

Wenn Sie erhitzt sind, meiden Sie eiskalte Getränke. Auch hier gilt: lauwarmer ungesüßter Tee aus frischer Zitronenmelisse oder Pfefferminze oder einfach nur Wasser mit etwas Zitronen oder Limettensaft sind die idealen Durstlöscher. Verzichten Sie zuckerhaltige Getränke, denn damit nehmen Sie nicht nur überflüssige Kalorien auf, diese Getränke löschen nicht wirklich das Durstgefühl, sondern regen es eher an.

Wenn Sie unsere Tipps beherzigen, werden Sie leichter durch die heiße Jahreszeit kommen. In diesem Sinne….Prost!

Bildquellen:

  • Erfrischendes Getränk: Regio-Journal

Stadtauswahl

X