Aktuelle Nachrichten
Behälter, über dts

Gütersloher Kreissprecher geht von Lockdown-Verlängerung aus

Im Kreis Gütersloh in Nordrhein-Westfalen liegt die Zahl der Corona-Neuinfektionen noch immer deutlich über der kritischen Marke, welche die Behörden zu einem erneuten Lockdown veranlasst hatte.

“Da muss man gar nicht groß rumrechnen. Wenn man sich die Zahlen anschaut, erwarte ich nichts anderes als eine Verlängerung des Lockdowns”, sagte Kreissprecher Jan Focken dem Nachrichtenportal T-Online.

Aktuelle Daten des Robert-Koch-Instituts zeigen, dass in dem Kreis 112,6 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der vergangenen sieben Tage gemeldet wurden. Die kritische Marke liegt bei 50. Am Sonntag hatte die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz noch 132,9, am vergangenen Dienstag sogar noch 270,2 betragen. Dass die Zahl bis zum Dienstag nicht erheblich sinken wird, sei schon absehbar. “Wenn man die sieben Tage gedanklich um einen Tag nach vorne schiebt, verlieren wir hinten vielleicht einen Tag mit vielen Infektionen. Aber es kommt auch ein neuer hinzu”, sagte Focken. Am Sonntag seien 47 neue Fälle beim Gesundheitsamt gemeldet worden, allein 32 außerhalb des Schlachtbetriebs Tönnies.



Stadtauswahl