Deutsch Deutsch Français Français English English
Michael Kellner, über dts
Michael Kellner, über dts

Grünen-Geschäftsführer kritisiert Corona-Plan von Merkel und Macron

Grünen-Bundesgeschäftsführer Michael Kellner hat Kritik am milliardenschweren Corona-Aufbauprogramm von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron geäußert.

Grundsätzlich sei es gut, weil es in Europas Zusammenhalt investiere, sagte Kellner der “Welt” (Mittwochausgabe). “Umso bedauerlicher ist es, dass Macron Merkel gegenüber nachgegeben hat und die notwendige Erhöhung der europäischen Klimaziele nicht darin verankert ist”, so der Grünen-Politiker weiter.

Wenn man jetzt mit viel Geld die Wirtschaft rette, müsse man “dabei das Klima retten.” Man brauche “kein Wachstum mit Beton und Abgasen”, sagte Kellner. Raus aus der Krise komme man mit “intelligentem Wachstum, das Ökonomie und Ökologie zusammenbringt”. Das sei die beste Vorsorge. “Mir geht es darum zu verhindern, dass blinder Wachstumsglaube und ungebremstes Profitstreben unseren Planeten zerstören”, so der Grünen-Bundesgeschäftsführer weiter. Zudem warf er Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne) Berechnung vor. Auf die Frage, warum Palmers jüngste Äußerungen zu einem Riesen-Thema geworden seien, antwortete Kellner: “Weil es Geschäftsmodell von Boris Palmer seit Jahren ist: Bewusste Provokationen, halbgare Entschuldigungen und dann ein Buch.”