Ein Regionalexpress verlässt den Brandleitetunnel bei Gehlberg
Ein Triebwagen der Baureihe VT 612 als Regionalexpress (RE 7) Würzburg – Erfurt verlässt den Brandleitetunnel, den 3 km langen Scheiteltunnel der Strecke im Thüringer Wald. , Deutsche Bahn AG / Barteld Redaktion & Verlag

Großübung im Bereich des Friedrichsthaler Eisenbahntunnels

Vorab-Information für die Bürgerinnen und Bürger von Friedrichsthal: Anfang November findet eine großangelegte Übung der Hilfsorganisationen im Bereich des Eisenbahntunnels statt. In der Nacht vom 04.11 auf den 05.11.2017 halten die Hilfsorganisationen THW, Rotes Kreuz, Feuerwehr Friedrichsthal und Sulzbach sowie die Deutsche Bahn eine gemeinschaftliche Großübung im Bereich des Eisenbahntunnels ab.

Die Großübung beginnt ab ca. 00:30 Uhr und es werden insgesamt ca. 300 Einsatzkräfte erwartet.

Die Anfahrt erfolgt mit Sonderrechten, im Stadtgebiet wird auf Martinshorn verzichtet. Die Übung wird bis ca. 04:00 Uhr andauern.

In einigen Bereichen werden Fahrzeuge mit Wasserpumpen im Einsatz sein, was eine Lärmbelästigung leider nicht vermeiden lässt. Solche Großübungen sind notwendig, um im Gefahrenfall effektiv und zuverlässig reagieren zu können.

Alle Beteiligten bitten um Ihr Verständnis.

Bildquellen:

  • Ein Regionalexpress verlässt den Brandleitetunnel bei Gehlberg: Deutsche Bahn AG / Barteld Redaktion & Verlag
X
Regio-Journal

Kostenfrei
Ansehen