Werbung

Großartiger Kampf wird diesmal belohnt

Aktuelles von der Spvgg Quierschied 2
Aktuelles von der Spvgg Quierschied 2

Am zwölften Spieltag der Landesliga Süd trat unsere zweite Mannschaft beim Titelanwärter und Top-Team SV Auersmacher 2 an. Nach der höchst unglücklichen Niederlage gegen den Tabellenführer eine Woche zuvor wollte man an die starke Leistung anknüpfen und dem Gastgeber alles abverlangen.

Da die Rollen vor der Partie klar verteilt waren, war es klar, dass die „Zwädd“ sich hauptsächlich aufs Verteidigen konzentrieren würde. Hinzu kamen noch weitere verletzungsbedingte Ausfälle zur Vorwoche. Die Wambe machten ihre Sache die ersten 35 Minuten hervorragend. Hielten sich an den taktischen Plan, machten die Räume eng in der eigenen Hälfte und ließen so über eine halbe Stunde keinen einzigen Torschuss der Gastgeber zu. Nach einem Ballgewinn von Manuel Niebergall landete der Ball über Felix Stuppy bei Jonas Fernsner, der alleine vor dem Tor zum 0:1 vollenden konnte (29. Minute). Danach wurde Auersmacher stärker und hatte in der 40. Minute nach einem Freistoß noch einen Lattentreffer zu verzeichnen.

Mit Anpfiff der zweiten Halbzeit hatte man direkt die Chance nach einem Torwartfehler auf 0:2 zu erhöhen, jedoch konnte der Torwart seinen Fehler wieder ausbügeln. In der zweiten Halbzeit wurde der Gastgeber aber deutlich stärker. Die „Zwädd“ hielt aber mit allem was sie hatte dagegen. Trotzdem kann man gegen ein Top-Team der Liga nicht alles verteidigen und so kam der SVA zu 2, 3 Torchancen, die mit etwas mehr Glück im Tor hätten landen können. In der 82. Minute sahen Leonardo Testa und sein Gegenspieler noch die Rote Karte. Bis zum Schlusspfiff holte jeder Spieler alles aus sich heraus und so blieb es beim 0:1.

Eine bärenstarke kämpferische Leistung der „Zwädd“. Im Gegensatz zu den Begegnungen gegen die anderen beiden Top-Teams, Walpershofen und Kleinblitterdorf, hatte man diesmal das Glück des Tüchtigen auf seiner Seite und konnte nicht unverdient punkten. Diese Einstellung gilt es in jedem Spiel zu zeigen. Punktgewinne gegen die Spitzenmannschaften der Liga sind für die Moral wichtig, es bleiben jedoch Bonuspunkte und die richtig wichtigen Punkte müssen gegen die direkten Konkurrenten geholt werden. Den Anfang sollte man nächste Woche in St. Arnual machen.


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der Spvgg Quierschied, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von der Spvgg Quierschied: Jan-Erik Schlicker

Werbung