Werbung
Toyota Red Deal
IGBCE Hühnerfeld ehrte seine Mitglieder
Die IGBCE Hühnerfeld ehrte seine Mitglieder

Gewerkschaft ehrte ihre Jubilare

Zum Familienabend mit Jubilarehrung hatte die Ortsgruppe Hühnerfeld der Industrie-Gewerkschaft Bergbau, Chemie und Energie ins Hotel-Restaurant Dolfi in Hühnerfeld eingeladen. Wie ein roter Faden zog sich die Vergangenheitsbewältigung durch die Redebeiträge. Im Dezember 2018 war das Ende des Steinkohlebergbaus in Deutschland.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand die Ehrung langjähriger Mitglieder. 105 hat die Ortsgruppe noch. „Es werden leider immer weniger“ stellte der Vorsitzende Peter Hohmuth mit Bedauern fest: „Der Nachwuchs fehlt und die Älteren sterben weg.

Auch wenn im vergangenen Jahr die letzte Grube in Deutschland dicht gemacht worden sei, werde die Gewerkschaft die Kolleginnen und Kollegen nicht im Stich lassen. Solidarität habe bei uns eine große Tradition, betonte Hohmuth.

Er stellte erfreut fest, dass in der Ortsgruppe der Zusammenhalt immer noch sehr groß sei. Die Hoffnung auf einen Zusammenschluss der Sulzbacher Ortsgruppen hat Peter Hohmuth nicht aufgegeben. „Wir könnten gemeinsam größere Veranstaltungen durchführen.“ Der Vorsitzende begrüßte neben Bürgermeister Michael Adam auch Günther Hofmann, den Vorsitzenden der Ortsgruppe Friedrichsthal-Bildstock und Gewerkschaftssekretärin Simone Bubel.

Sie dankte den Jubilaren für ihre Treue zur Gewerkschaft. Bubel stellte heraus, die Gewerkschafter stünden für Solidarität, Gerechtigkeit und Respekt. Diese Werte seien heutige wichtiger denn je.

Bürgermeister Michael Adam erinnerte daran, dass Sulzbach viele Jahre vom Bergbau geprägt worden sei. Er dankte der IGBCE, dass sie die Erinnerung an diesen Teil der Geschichte lebendig halte.

Die Auszeichnung der Jubilare sei ein Dankeschön für die lange Treue zur Gewerkschaftsbewegung und das große Engagement für die gemeinsame Sache, so Peter Hohmuth. Seit 40 Jahren gehören Michael Hermanny, Alfred Motsch, Heinz Schildknecht, Christoph Steinmetz, Jürgen Minich, Axel Scherer, Jürgen Becker, Jürgen Doll und Guntram Kerwer der Organisation an.

Seit 60 Jahren haben Werner Nemenich, Roman Reiter und Hans Zenner das Gewerkschaftsbuch.

Glückwünsche vom Vorsitzenden und allen Gästen gab es auch für die „runden Geburtstagskinder“ Reinhold Brenner (90) sowie Angelo Calcgano, Dieter Euschen, Albert Praum und Manfred Weich (alle 80).