Polizei
| Bild: Polizeidirektion Kaiserslautern

Geschwindigkeitskontrolle mit erschreckendem Ergebnis

B 270 – Kreis Kaiserslautern (ots) – Die Polizei hat am Donnerstag auf der Bundesstraße 270 in Höhe des Walzweihers eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Die erlaubte Höchstgeschwindigkeit beträgt an dieser Stelle 50 Stundenkilometer.

Insgesamt wurden an diesem Vormittag von 07.15 bis 12.30 Uhr 2961 Fahrzeuge gemessen. 1600 Autofahrer waren in Richtung Kaiserslautern unterwegs, die anderen in Richtung Pirmasens.

Beinahe täglich informiert die Polizei auf ihrem Twitter-Kanal @Polizei_KL über die Standorte der “Blitzer”, das heißt über die Stationen, an denen das Team der Zentralen Verkehrsdienste des Polizeipräsidiums Westpfalz an diesem Tag Geschwindigkeitskontrollen durchführt. Auch am Donnerstag haben wir auf diesem Weg darauf hingewiesen, dass auf der Bundesstraße 270 zwischen Kaiserslautern und Waldfischbach-Burgalben Messungen durchgeführt werden.

Dennoch waren an dieser Stelle 936 Autofahrer zu schnell unterwegs. Da ist fast jeder Dritte!

In Richtung Pirmasens fuhren bei 1291 gemessenen Fahrzeugen 314 zu schnell. Davon lagen 223 im Bereich einer Verwarnung, gegen 91 Fahrzeugführer wird eine Anzeige erstattet. 15 Fahrer müssen mit einem Fahrverbot rechnen. Der Schnellste war mit 90 Stundenkilometern unterwegs.

In der Gegenrichtung wurden 1600 Messungen durchgeführt. 611 lagen über dem erlaubten Wert von 50 Stundenkilometern. 446 Fahrer wurden verwarnt. 165 Fahrer überschritten das Tempolimit so deutlich, dass sie eine Anzeige erhalten. Gegen elf davon wird ein Fahrverbot verhängt. Auch in dieser Fahrtrichtung war die höchste gemessene Geschwindigkeit 90 Stundenkilometer. |mhm

Quelle: Hier lesen
Original verfasst durch: Polizeipräsidium Westpfalz

Information:
Bei dem Text handelt es sich um eine Pressemeldung der Polizeipräsidium Westpfalz. Der Text wurde durch unsere Redaktion nicht bearbeitet oder verändert.POL-PPWP: Geschwindigkeitskontrolle mit erschreckendem Ergebnis



Stadtauswahl