Polizei
Polizeisirene

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr durch „Zufahren mittels PKW auf einen Fußgänger“ auf der L157 zwischen Rappweiler und Weiskirchen

66709 Weiskirchen-Rappweiler (ots) – Der 31-jährige Geschädigte, welcher aus der Gemeinde Weiskirchen-Rappweiler stammt, erstattete eine Strafanzeige wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr durch „Zufahren mittels PKW auf einen Fußgänger“. Dieser war am frühen Samstagmorgen, 21.12.2019, zu Fuß auf dem Seitenstreifen/Radweg der L157 aus Weiskirchen kommend in Richtung Rappweiler unterwegs. Gegen 04:20 Uhr sei ihm ca. 200m vor dem Ortseingang von Rappweiler ein blauer Ford Fiesta ST aus Richtung Rappweiler entgegengekommen. Der Wagen sei bei Anblick des Geschädigten von der Fahrbahn gezielt auf den Seitenstreifen und auf ihn zugefahren. Nur durch sein Ausweichen ins Gras des Banketts habe er sich retten können. Nachdem der Fiesta ihn passiert habe, sei der Wagen auf der Landstraße gewendet worden und erneut auf ihn zugefahren. Wieder habe er ins Gras ausweichen müssen. Anschließend sei der Wagen erneut gewendet worden und hochtourig in Richtung Weiskirchen weggefahren. Weitere Hinweise zu dem blauen Ford Fiesta ST konnte der Geschädigten nicht geben. Die Polizei sucht nach Zeugen des Vorfalls. Falls jemand Hinweise zu dem Vorfall oder zu dem blauen Ford Fiesta ST geben kann, können diese an die Polizei Nordsaarland unter der Tel.: 06871-90010 mitgeteilt werden.

Quelle: Hier lesen
Original verfasst durch: Polizeiinspektion Nordsaarland


Information:
Bei dem Text handelt es sich um eine Pressemeldung der zuständigen Polizeibehörde. Der Text wurde durch unsere Redaktion nicht bearbeitet oder verändert.

Vorgestellter Artikel kaufen

Werbung

Ähnliche Artikel

Bildquellen