Geburtstagsparty in Shisha Bar durch Polizei aufgelöst

Polizei
| Bild: Polizeipräsidium Westpfalz

Saarbrücken-Brebach (ots) – Durch die Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag, ca. 01:30 Uhr eine Party aufgelöst, welche in einer Shisha Bar in Saarbrücken-Brebach gefeiert wurde. Das Lokal war in den vergangenen Tagen/Wochen bereits mehrfach Einsatzort für polizeiliche Maßnahmen, da der Betreiber fortwährend gegen die Auflagen der Corona Rechtsverordnung verstößt. Auch in der heutigen Nacht wurden wieder 16 Personen und ein Verantwortlicher festgestellt. Nach ersten Ermittlungen kann davon ausgegangen werden, dass mehreren Personen an diesem Abend die Gelegenheit gegeben wurde, eine Geburtstagsparty zu veranstalten. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte wurden alle Türen verschlossen. Durch ein Fenster konnte noch die frische Glut zum Befeuern der Shishapfeifen festgestellt werden. Erst durch das Öffnen einer Notausgangstür durch die Polizei konnte sich Zutritt verschafft werden. Hier konnten dann 15 Personen festgestellt werden, welche die eigentlich konzessionierten Räume bei Eintreffen der Polizeikräfte verließen und sich dort versteckten. Jegliche Ge -und Verbote aus der Rechtsverordnung wurden durch die Anwesenden ignoriert und missachtet.

Auf mehrmaliges Klopfen an der innenliegenden Tür zum eigentlichen Lokal wurde diese dann schließlich geöffnet, bevor auch diese von der Polizei aufgemacht werden musste. Ein verantwortlicher Schlüsselträger der Bar sowie eine weitere männliche Person konnten daraufhin angetroffen werden. Es konnten Beweismittel in Form schriftlicher Aufzeichnungen zu den Geburtstagsfeiernden sichergestellt werden.

Alle anwesenden Personen und die Verantwortlichen der Party erwartet nun eine entsprechende Anzeige wegen Verstößen gegen die Rechtsverordnung. Der Betreiber der Shisha Bar muss neben der Anzeige auch damit rechnen, dass seine Konzession zum Betreiben der Bar durch die zuständigen Behörden, auf Grund seiner andauernden Unzuverlässigkeit und Gesetzesverstöße, neu bewertet wird.

Quelle: Hier lesen
Original verfasst durch: Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt

Information:
Bei dem Text handelt es sich um eine Pressemeldung der zuständigen Polizeibehörde. Der Text wurde durch unsere Redaktion nicht bearbeitet oder verändert.