Fußball-EM: Portugal gewinnt Achtelfinale gegen Slowenien

Portugal hat das EM-Achtelfinale gegen Slowenien mit 3:0 im Elfmeterschießen gewonnen und steht damit im Viertelfinale.

Portugal hat das EM-Achtelfinale gegen Slowenien mit 3:0 im Elfmeterschießen gewonnen und steht damit im Viertelfinale. Nach 90 wie nach 120 Minuten stand es 0:0.

Portugal hatte einen guten Start erwischt und dominierte fortan die Partie, Slowenien konzentrierte sich wie erwartet auf die Defensive. Die Außenseiter wurden jedoch zunehmend selbstsicher und schafften einige gute Ansätze. Unterm Strich waren die Portugiesen zwar klar überlegen und hatten weitaus mehr Chancen – aber es fehlte der Torerfolg.

In der zweiten Hälfte erhöhten die Portugiesen zunächst deutlich den Druck, doch gegen Ende verlor die Partie wieder an Tempo. Ronaldo schnappte sich den Ball für praktisch jeden Freistoß – brachte aber auch nichts zustande. Richtig dramatisch wurde es für ihn, als er in der Verlängerung einen Elfmeter nicht ins Tor brachte, Sloweniens Keeper Jan Oblak ahnte die richtige Ecke und parierte fabelhaft.

Im Elfmeterschießen versuchte Ronaldo es dann erneut und hatte diesmal Erfolg, ebenso wie seine beiden Teamkollegen Bruno Fernandes und Bernardo Silva – und Portugals Keeper Diogo Costa konnte alle drei Versuche der Slowenen abwehren. Am Freitag treffen die Portugiesen im Viertelfinale auf Frankreich.




Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung