Fünf Jahre „Ü50“ Theatergruppe VHS Sulzbach

Die Theatergruppe „Ü 50“ der Volkshochschule Sulzbach feierte am 12. Mai ihr fünfjähriges Bestehen mit einem kleinen Festakt unter dem Motto „Theater und Gedichte“ im Sulzbacher Salzbrunnenhaus. Es war im Jahr 2014, als Brigitte Thul, die Bezirksvorsitzende Süd des Verbandes Saarländischer Amateurtheater, mit dem damaligen Sulzbacher Kulturamts- und VHS-Leiter Dieter Staerk die Theatergruppe Ü 50 ins Leben rief.

Schirmherr Bürgermeister Michael Adam, überbrachte der Gruppe als Geschenk einen Gutschein für ein gemeinsames Frühstück und lobte das Engagement und die regelmäßigen Auftritte der Theatergruppe. „Mir schwätze, wie uns de Schnawwel gewachs iss!“ erklärte die Leiterin und Regisseurin Brigitte Thul. Musikalisch umrahmt wurde die Feier von Marion Ritz-Valentin und Gabi Klees, die den Gästen einheizten mit einem Drachentanz und traditionellen Rhythmen auf asiatischen Trommeln sowie frechen Schlager aus den 20ern und leidenschaftlichen Zigeuner- und spanischen Volksliedern voller Lebensfreude.

Werbung

Die Mitglieder der Ü 50-Gruppe hatten sich ein buntes und abwechslungsreiches Programm ausgedacht. So boten sie mit ihren beliebtesten Sketchen ihren Gästen einen kleinen Einblick in die fünfjährige Geschichte der Gruppe. „Im Wartesaal“ eines imaginären Bahnhofs stritten sie sich – wie gewohnt in saarländischer Mundart – um die klassischen Werke von Schiller und Goethe.
Großen Applaus bekam auch der von Karl Valentin bekannte Sketch „Semmelknödel“. Auf saarländisch ist dieser Klassiker eine völlig neue Erfahrung. Auch eigene Gedichte der Akteurinnen und Akteure kamen zum Vortrag. So gab Brigitte Schwarz in ihrem Gedicht ihren gerade volljährig gewordenen Enkeln gute Ratschläge, während Marlies Krämer eine leidenschaftliche Hommage an ihre geliebte Heimatstadt Sulzbach vortrug, die sie geschrieben hatte.

Zum Schluss gab es als Überraschung einen neuen Sketch „Besuch bei der Zahnärztin“. Ulrike Blatt bekam als jammernde Patientin hier von „Zahnärztin“ Birgit Wagner eine Krone für den hohlen Zahn. Allerdings anders als erwartet. Beim anschließenden Umtrunk nutzten viele die Gelegenheit für ein gemeinsames Schwätzchen und den Austausch schöner Erinnerungen.

Wer Lust hat, auch einmal herauszufinden, ob ihm das Theater spielen liegt, ist eingeladen einfach einmal mittwochs ab 16 Uhr bei den Proben im Salzbrunnenhaus vorbeikommen. Alle Frauen und Männer Ü 50, sind gerne gesehen. Vor allem Männer werden gebraucht.

Nur keine Hemmungen“, ermuntert Brigitte Thul zum Mitmachen. Was alle gemeinsam haben, ist die Lust „auf der Bühne zu stehen“. Bei der Veranstaltung „Theater um 6“, die am Samstag, 22. Juni, 18 Uhr, im Salzbrunnenhaus stattfindet, ist die Ü50-Theatergruppe wieder im Einsatz, dann mit neuen Sketchen.

Weitere Informationen über die Theatergruppe gibt es bei der VHS Sulzbach, Telefon (06897) 508-400.

Bilder zur Veranstaltung

Tags:

[tags]

Bildquellen:

  • Fünf Jahre „Ü50“ Theatergruppe VHS Sulzbach: Petra Pabst
  • Fünf Jahre „Ü50“ Theatergruppe VHS Sulzbach: Petra Pabst
  • Fünf Jahre „Ü50“ Theatergruppe VHS Sulzbach: Petra Pabst
  • Fünf Jahre „Ü50“ Theatergruppe VHS Sulzbach: Petra Pabst
  • Fünf Jahre „Ü50“ Theatergruppe VHS Sulzbach: Petra Pabst
  • Fünf Jahre „Ü50“ Theatergruppe VHS Sulzbach: Petra Pabst
  • Fünf Jahre „Ü50“ Theatergruppe VHS Sulzbach: Petra Pabst
  • Fünf Jahre „Ü50“ Theatergruppe VHS Sulzbach: Petra Pabst
  • Fünf Jahre „Ü50“ Theatergruppe VHS Sulzbach: Petra Pabst
  • Fünf Jahre „Ü50“ Theatergruppe VHS Sulzbach: Petra Pabst
  • Fünf Jahre „Ü50“ Theatergruppe VHS Sulzbach: Petra Pabst
  • Fünf Jahre „Ü50“ Theatergruppe VHS Sulzbach: Petra Pabst
  • Fünf Jahre „Ü50“ Theatergruppe VHS Sulzbach: Petra Pabst
  • Fünf Jahre „Ü50“ Theatergruppe VHS Sulzbach: Petra Pabst
  • Fünf Jahre „Ü50“ Theatergruppe VHS Sulzbach: Petra Pabst
  • Fünf Jahre „Ü50“ Theatergruppe VHS Sulzbach: Petra Pabst
  • Fünf Jahre „Ü50“ Theatergruppe VHS Sulzbach: Petra Pabst
  • Fünf Jahre „Ü50“ Theatergruppe VHS Sulzbach: Petra Pabst
  • Fünf Jahre „Ü50“ Theatergruppe VHS Sulzbach: Petra Pabst
  • Fünf Jahre „Ü50“ Theatergruppe VHS Sulzbach: Petra Pabst
  • Fünf Jahre „Ü50“ Theatergruppe VHS Sulzbach: Petra Pabst
  • Fünf Jahre „Ü50“ Theatergruppe VHS Sulzbach: Petra Pabst
  • Fünf Jahre „Ü50“ Theatergruppe VHS Sulzbach: Petra Pabst
  • Fünf Jahre „Ü50“ Theatergruppe VHS Sulzbach: Petra Pabst
  • Fünf Jahre „Ü50“ Theatergruppe VHS Sulzbach: Petra Pabst
  • Fünf Jahre „Ü50“ Theatergruppe VHS Sulzbach: Petra Pabst
  • Fünf Jahre „Ü50“ Theatergruppe VHS Sulzbach: Petra Pabst
  • Fünf Jahre „Ü50“ Theatergruppe VHS Sulzbach: Petra Pabst
  • Fünf Jahre „Ü50“ Theatergruppe VHS Sulzbach: Petra Pabst
  • Fünf Jahre „Ü50“ Theatergruppe VHS Sulzbach: Petra Pabst
  • Fünf Jahre „Ü50“ Theatergruppe VHS Sulzbach: Petra Pabst
  • Fünf Jahre „Ü50“ Theatergruppe VHS Sulzbach: Petra Pabst
  • Fünf Jahre „Ü50“ Theatergruppe VHS SulzbachFünf Jahre „Ü50“ Theatergruppe VHS Sulzbach: Petra Pabst
  • Fünf Jahre „Ü50“ Theatergruppe VHS Sulzbach: Petra Pabst
  • Fünf Jahre „Ü50“ Theatergruppe VHS Sulzbach: Petra Pabst
  • Fünf Jahre „Ü50“ Theatergruppe VHS Sulzbach: Petra Pabst

Stadtauswahl

X