Freisen: “Kids” schießen auf Nachbarsjungen

Am 14.07.18, gg. 20:30 Uhr wurde von einer Frau aus der „Altbachstraße“ der Polizei über Notruf mitgeteilt, dass auf ihren Sohn (11) von ihren Nachbarn mit einem Luftgewehr geschossen wurde. Die Beamten stellten zwei Softairpistolen sicher.

Dabei sei ihr Sohn an der Brust getroffen worden und hätte nun Blutergüsse.

Die einschreitenden Beamten stellten im Rahmen der Ermittlungen vor Ort fest, dass von einem Kind und einem Jugendlichen (12 u. 14 Jahre) mit zwei Softairpistolen geschossen worden war. Die Waffen und weitere Munition wurden sichergestellt. Die Gründe hierfür sind derzeit noch unklar.

Gegen beide „Kids“ wird nun wegen gef. Körperverletzung ermittelt.

Quelle: Landespolizeipräsidium Polizei St. Wendel

Weitere Artikel