Findet sich ein neuer Nutzer für die Hauptrettungsstelle?

Die frühere Hauptrettungsstelle der RAG am Ostschacht in Friedrichsthal soll wieder genutzt werden. Das denkmalgeschützte Gebäude aus dem Jahr 1907 könnte durch die Landesfeuerwehrschule genutzt werden.

1967 wurde die Förderanlage „Ostschacht“ demontiert und der Schacht stillgelegt. Seitdem dienste der Komplex als Hauptrettungsstelle für die Gruben im Saarland. Nach der Verlegung der Hauptrettungsstelle nach Ensdorf stand das Gebäude leer.

RAG und die Stadtverwaltung Friedrichsthal versuchen seitdem, einen neuen Nutzer zu finden. Dies scheiterte aus mehreren Gründen. Jetzt könnte sich mit der Landesfeuerwehrschule ein geeigneter Nutzer gefunden haben. Die finale Entscheidung, ob das Gebäude sowie das Grundstück für die Landesfeuerwehrschule genutzt werden kann, wird durch das Innenministerium gefällt.

Doch selbst im Falle einer Zusage durch das Ministerium müssten erst aufwändige Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen getroffen werden. Wer für diese Arbeiten die Kosten übernehmen wird, ist noch ungeklärt.

Wie uns durch die RAG mitgeteilt wurde, soll noch in diesem Jahr eine Entscheidung im Innenministerium fallen. Danach könnten die Planungen für die Sanierungs- und Umbaumaßnahmen beginnen.

Weitere Artikel