Polizei
Polizeisirene

Feuerwehr Homburg zu falschem Alarm beordert

Am 07.08.2019 wurde gegen 22 Uhr ein Dachstuhlbrand in Homburg über Notruf gemeldet. In einem Anwesen an der Kreuzung Dürerstraße/Berliner Straße im Stadtteil Erbach solle es brennen. Die Polizei geht mittlerweile von einer böswilligen Alarmierung aus.

Zahlreiche Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Homburg, des Rettungsdienstes sowie der Polizei fuhren den vermeintlichen Brandort auf. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass das mitgeteilte Brandgeschehen nicht vorlag. Auch im Umkreis der gemeldeten Örtlichkeit konnte kein Brand festgestellt werden.

Die Polizei Homburg geht von einer böswilligen Alarmierung aus:

Werbung

Derzeit wird davon ausgegangen, dass zu einer böswilligen Alarmierung der Einsatzkräfte kam. Durch die Polizeiinspektion Homburg wurde ein Strafverfahren aufgrund des Missbrauchs von Notrufen eingeleitet. Wie die weiteren Ermittlungen ergaben, wurde der Notruf offenbar aus dem direkten Umkreis der Kreuzung Dürerstraße/ Berliner Straße abgesetzt.Polizeiinspektion Homburg

Zeugen, die Angaben zu verdächtigen Personen im Umkreis der Kreuzung, zum genannten Zeitpunkt, machten können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Homburg, Tel.: 06841/1060, in Verbindung zu setzen.

Stadtauswahl

X
X