FCS möchte Uhr “wieder auf 0 Stellen”

Am Samstag um 14 Uhr beginnt für den 1. FC Saarbrücken die Rückrunde in der Regionalliga Südwest. Gegner im Hermann-Neuberger-Stadion in Völklingen ist der SSV Ulm. Das Hinspiel gewannen die Blau-Schwarzen nach einem zwischenzeitlichen 0:1-Rückstand am Ende deutlich mit 4:1.

,,Wir dürfen auf keinen Fall den Fehler machen und Ulm auf dieses Ergebnis reduzieren. Zumal wir uns da extrem schwer getan haben und erst in der Schlussphase zum Erfolg gekommen sind”

sagte Cheftrainer Dirk Lottner. Der 1. FCS hat die Vorrunde als souveräner Tabellenführer abgeschlossen, nun stehen noch vier Begegnungen in der Rückrunde an.

,,Von den guten Resultaten können wir uns nun nichts mehr kaufen. Es geht jetzt darum, so viele Punkte wie möglich vor der Winterpause zu sammeln und die Uhr wieder auf Null zu stellen”

sagte Lottner. Den Gegner aus Ulm schätzt der FCS-Coach als ,,kampfstark und unbequem” ein. ,,Darüber hinaus haben sie ein paar richtig gute Kicker in ihren Reihen. Zwischenzeitlich waren sie elf Spiele ohne Niederlage und dass, obwohl sie teilweise sehr viele Verletzte hatten. Das sagt alles über ihre Qualität aus.” Auch FCS-Defensivakteur Marlon Krause forderte dazu auf, die gute Ausgangsposition nicht leichtfertig aufs Spiel zu setzen. ,,Mit der Rückrunde werden die Karten gemischt und jeder Gegner will sich wieder beweisen. Ulm ist eine Mannschaft, die eigentlich höher stehen müsste und von daher müssen wir wieder alles abrufen, um unsere gute Bilanz weiter auszubauen.”

Mit Dominic Rau ist einer der Langzeitverletzten wieder zurück. Beim Saarlandpokal-Spiel in Riegelsberg konnte der Innenverteidiger eine Halbzweit mitwirken. Auch bei Markus Obernosterer gibt es gute Nachrichten:

,,Er hat grünes Licht vom Arzt und seit Montag wieder voll mittrainiert. Aber wir haben nicht den Zwang, ihn jetzt sofort wieder reinzuwerfen. Bei Dominic Rau ist es ähnlich”

sagte der FCS-Trainer.

Kimmeyer an der Pfeife

Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Michael Kimmeyer. Ihm assistieren an den Linien Andreas Reuter und Simon Karcher.

Fanradio ab 13.40 Uhr „ON AIR“

Alle Fans, die nicht vor Ort sind, können auf das FCS-Fanradio zurückgreifen. Ab 13.40 Uhr gibt es in der FCS-App alle Informationen zum Spiel, gefolgt vom Livekommentar der Geschehnisse auf dem Platz. Parallel dazu wird in der App auch ein Live-Ticker angeboten. Die App ist für Android- und iOS-Nutzer kostenfrei in den jeweiligen Stores verfügbar, aber auch weiterhin unter fc-saarbruecken.de/app abrufbar.

Weitere Artikel

X
Regio-Journal

Kostenfrei
Ansehen