Werbung

FCS siegt souverän im Saarlandpokal

Der 1. FC Saarbrücken hat ihre Partie im Saarlandpokal gegen Hertha Wiesbach mit 0:4 gewonnen. Somit ist auch der „Angstgegner-Fluch“ beseitigt.

Nachdem der Klassenprimus bereits zweimal gegen die Hertha aus Wiesbach aus dem Pokal geworfen wurde, kam heute zu keinem Zeitpunkt Gefahr auf: Bereits nach drei Minuten hätte die Mannschaft von Dirk Lottner durch eine Chance von Markus Obernosterer in Führung gehen können.

Lottner hat seine Topspieler in diesem Spiel geschont und setzte auf eine verbesserte „B-Elf“. Diese traf dann durch Lukas Quirin in der 17. Minute zum verdienten Führungstreffer, ehe Sebastian Jacob unmittelbar nach Wiederanpfiff das 0:2 nachlegte.

In der 61. Minute traf Oliver Oschenat durch einen Elfmeter zum 0:3 und den 0:4 Endstand stellte Markus Obernosterer in der 72. Minute her.

Werbung

Stadtauswahl