Mobiler Blitzer Maybach
Mobiler Blitzer, aufgenommen in Maybach/Friedrichsthal | Bild: Regio-Journal

Es blitzt immer noch nicht…

Seit dem Urteil des Saarländischen Verfassungsgerichtshof im vergangenen Jahr sind zahlreiche Geschwindigkeitsmesseinrichtungen des Herstellers Jenoptik deaktiviert. Wann die Geräte wieder einsatzfähig sind, ist unklar. Auch Friedrichsthal ist betroffen.

Seit dem Urteil des Saarländischen Verfassungsgerichtshof im vergangenen Jahr sind zahlreiche Geschwindigkeitsmesseinrichtungen des Herstellers Jenoptik deaktiviert. Wann die Geräte wieder einsatzfähig sind, ist unklar. Auch Friedrichsthal ist betroffen.

Die Stadt Friedrichsthal schaffte im vergangenen Jahr einen mobilen Blitzer an, der an Gefahrenstellen, wie z.B. Schulen und Kindergärten, aber auch innerorts an viel frequentierten Stellen eingesetzt wurde.

Durch das Gerichtsurteil, das bundesweit viel beachtet wurde, ist das Modell S350, das in Friedrichsthal in beiden stationären, aber auch im mobilen Blitzer eingesetzt wurde, nicht mehr in Verwendung.

Auf Regio-Journal Nachfrage konnte man uns bei der Stadtverwaltung keine neuen Informationen über die erneute „Indienststellung“ übermitteln. Auch bei Jenoptik ist man ratlos. Eine Unternehmenssprecherin erklärte gegenüber Regio-Journal: „Aktuell wurde die Zulassung für das Software-Update zum TraffiStar S350 durch die Physikalisch-Technische Bundesanstalt noch nicht erteilt. Wann damit zu rechnen ist, können wir nicht beantworten, da wir als Hersteller den Abschluss der Prüfung nicht beeinflussen können.

Werbung

Ähnliche Artikel

Bildquellen