Deutsch Deutsch Français Français English English
Aktuelles von der 1. Mannschaft der Spvgg Quierschied
Aktuelles von der 1. Mannschaft der Spvgg Quierschied

Erste verliert zum Auftakt in Auersmacher

Werbung
 

Zum ersten Spiel des neuen Jahres erwartete unsere 1. Mannschaft gleich einen dicken Brocken. Denn es ging zum Tabellendritten SV Auersmacher, der in der Rückrunde um den Aufstieg in die Oberliga mitmischen will.

Gut 100 Zuschauer begleiteten die Wambe nach Auersmacher, auch unsere 2. Mannschaft gesellte sich nach ihrem Spiel im nahe gelegenen Bliesransbach noch zur Partie der 1. Mannschaft. Alle waren gespannt, wie sich unser Team nach der Winterpause präsentieren wird.

Trainer Robin Vogtland hatte 18 Spieler zur Verfügung, nur Mirco Zavaglia (beruflich) und Florian Weber (verletzt) fielen aus. Lukas Grünbeck stand nach langer Verletzungspause wieder auf dem Platz, außerdem stürmte Neuzugang Lars Kaula von Beginn an.

Quierschied agierte aus einer tief gestaffelten, kompakten Defensive und ließ die Heimelf kommen. Die erste große Chance des Spiels hatte aber unsere Mannschaft. Nach 6. Minuten köpfte Lukas Grünbeck eine Freistoß-Hereingabe von Lukas Mittermüller nur haarscharf am linken Pfosten vorbei. Es sollte bereits die letzte gute Chance der ersten Hälfte für die Gäste gewesen sein. Denn Quierschied überließ Auersmacher den Ball, konzentrierte sich auf das Verteidigen. In der 9. Minute wurde es dem SVA zu einfach gemacht, um zur ersten Möglichkeit zu kommen. Ein langer Ball in die Spitze – und schon kam Nils Cuccu zu einer Schusschance aus 16 Metern. In der 14. Minute flankte Cuccu auf den langen Pfosten zu Philipp Wunn. Torhüter Schmitt zögerte etwas, ging dann energisch raus und foulte Wunn am Fünfmetereck. Elfmeter für Auersmacher. Yannick Hoffmann trat an und verwandelte den Strafstoß zum 1:0 für den Favoriten.

Das frühe und dazu unnötige Gegentor passte überhaupt nicht in den Matchplan von Coach Vogtland. Das Tor beflügelte den Tabellendritten, der mit seiner Offensive der Extraklasse danach zu weiteren Chancen kam. Erneut kam Cuccu – identisch wie etwa 10 Minuten zuvor – nach einem langen Ball zum Schuss, wiederum verfehlte er das Tor. In der 21. Minute gab es eine Mehrfach-Abschlussaktion der Heimelf, als Quierschied den Ball nicht aus der Gefahrenzone befördern konnte. Anschließend landete der Ball nach einem Schuss am Außenpfosten.

In der 36. Minute entschied der Schiedsrichter etwas überraschend auf Freistoß für Auersmacher – 16 Meter, halblinke Position. Als wäre die Entstehung zum ersten Gegentor für Quierschied nicht schon ärgerlich genug, setzte das zweite Tor noch einen drauf. Denn der fragwürdige Freistoß wurde von der Mauer so unglücklich abgefälscht, dass Schmitt nicht mehr rankam und das Leder zum 2:0 in die Maschen flatterte. Das war auch der Halbzeitstand.

Zur zweiten Hälfte setzte Regen und Wind ein, es wurde richtig eklig für die Zuschauer. Quierschied änderte ein wenig seine Spielweise, lief den SVA früher an. Dadurch schaffte man es auch beim Gegner für etwas mehr Fehler beim Spielaufbau zu sorgen. So entwickelte sich mehr oder weniger eine offene zweite Halbzeit. Gerade in der Phase als Auersmacher leicht nachlässig wurde und sich Quierschied mehr zutraute, fiel dann jedoch das 3:0. Philipp Wunn bediente über rechts Nils Cuccu und der traf zur Entscheidung in der 71. Minute.

Kurz darauf die beste Szene von Quierschied, Lars Kaula spielte auf Lukas Mittermüller, dieser passte zu Lukas Grünbeck doch im letzten Moment klärte ein SVA-Verteidiger kompromisslos und verhinderte den Treffer. Ebenfalls nah dran an einem Tor war Mittermüller mit einem Freistoß in der 85. Minute, er scheiterte am stark reagierenden Florian Schworm. Kurz vor dem Ende vergab der eingewechselte Melvin Heid das vierte Auersmacher Tor, Benny Schmitt riss dabei entscheidend den Arm hoch und parierte.

Das Spiel endete 3:0 für den starken SV Auersmacher, gegen eine gerade im ersten Abschnitt zu harmlose Quierschieder Elf. Leider kamen die Tore sehr unglücklich zu Stande, hier muss am Mittwoch viel konsequenter verteidigt werden. Zum Heimspiel gastiert der VfL Primstal in Quierschied, hier wird unser Team sicher alles geben um die ersten 3 Punkte im neuen Jahr einzufahren. Anpfiff ist um 19:00 Uhr.


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der Spvgg. Quierschied, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Info

 

Ähnliche Artikel

Bildquellen