Polizeiauto (Symbolbild)
Polizeiauto (Symbolbild)

Einmal vorbildlich, einmal klickten die Handschel-len

Saarbrücken (ots) – Vorbildlich zeigte sich eine 22-jährige Französin; als sie auf der Dienststelle der Bundespolizei erschien um dort ihren Führerschein freiwillig, aufgrund eines bestehenden nationalen Fahrverbotes für die Bundesrepublik Deutschland,abgab. Weniger vorbildlich zeigte sich dagegen ein 25-jähriger Franzose,der als Mitfahrer eines Kleintransporters von der Bundespolizei kontrolliert wurde. Die Staatsanwaltschaft Saarbrücken suchte die Person mit Haftbefehl wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis. Den haftbefreienden Betrag in Höhe von rund 2400EUR konnte er nicht entrichten und muss nun die nächsten 40 Tage in der Justizvollzugsanstalt in Ottweiler verbringen. Weiter wollte die Staatsanwaltschaft den Führerschein einziehen. Hierzu kam es nicht, da der Führerschein des jungen Mannes bereits in Frankreich eingezogen wurde.

Quelle: Hier lesen
Original verfasst durch: Bundespolizeiinspektion Bexbach

Information:
Bei dem Text handelt es sich um eine Pressemeldung der zuständigen Polizeibehörde. Der Text wurde durch unsere Redaktion nicht bearbeitet oder verändert.

Werbung

Ähnliche Artikel

Bildquellen