Werbung

Drei wichtige Punkte eingetütet

Aktuelles von der 1. Mannschaft der Spvgg Quierschied
Aktuelles von der 1. Mannschaft der Spvgg Quierschied

Unsere 1. Mannschaft hat am Sonntag ihre Pflicht erfüllt und beim Schlusslicht Bischmisheim 3 Punkte eingefahren. Die Wambe gewannen am Ende verdient, aber auch mit mit etwas Glück 2:1.

Unser Trainer Robin Vogtland musste aufgrund der Ausfälle von Jens Lorang und Steven Kuntz gegenüber dem starken Spiel in Eppelborn (2:1 Sieg) in der Abwehr umstellen. Flo Weber und Marc Maurer kamen in die Startelf. Außerdem rückte für Mirco Zavaglia Patrick Nickels ins Team.

Schon nach 4 Minuten hätte Quierschied führen können, doch Lars Weinmann scheiterte alleine vor FVB-Keeper Daniel Hahn. Quierschied zeigte in der Anfangsphase die reifere Spielanlage, doch die Heimelf wurde mit der Zeit besser. Schon nach 10 Minuten kam der Aufsteiger erstmals in Tornähe, Julian Hollinger köpfte nach einem langen Ball aber deutlich drüber. Kurz darauf ein Quierschieder Angriff über rechts, Bischmisheim konnte aber klären in dem ein Spieler den Ball an den eigenen Pfosten grätschte und damit zur Ecke klärte. In der 21. Minute hatte der Verbandsliga-Meister aus dem Südwesten die große Gelegenheit auf das 1:0. Nach einem Foul von Marius Schwartz entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß. Benny Schmitt hielt aber den Elfer von Eric Fuhr in bravouröser Manier.

Danach verflachte die Partie, man hatte aber immer dass Gefühl, wenn die Wambe das Tempo erhöhten wird es gefährlich. So in der 40.Minute. Lukas Mittermüller zog über rechts nach innen und schlenzte den Ball ins lange Eck. 1:0 für Quierschied. Nach dem Seitenwechsel hatte unsere Elf die Möglichkeit, das Spiel vorzuentscheiden. Lars Weinmann schoss zunächst ganz knapp rechts vorbei, kurz danach scheiterte er erneut wieder alleine vor Keeper Hahn. Zudem hatte Patrick Nickels einmal fast freie Fahrt auf das Tor, chippte das Leder aber drüber.

Das fahrlässige Auslassen der Chancen wurde in der 53. Minute bestraft. Zunächst hielt Benny Schmitt einen Schuss stark, gegen den anschließenden Nachschuss von Dominik Merk war er aber machtlos – 1:1. Der Quierschieder Schlussmann war dennoch einer der besten Männer seiner Mannschaft, die an diesem Sonntag etwas lethargisch wirkte. In der 65. Spielminute hatte der FV 09 Bischmisheim die Chance zur Führung. Ein Freistoß aus 16 Metern – geschossen von Philipp Häfner – klatschte an die Querlatte. Quierschied zog danach nochmal an und traf in der 67. Minute zum 2:1. Marius Schwartz spielte rechts auf Mittermüller und zog selbst mit nach innen. Dank des guten Laufwegs war er selbst Abnehmer und traf aus kurzer Distanz. Danach versuchte Bischmisheim, irgendwie noch den Ausgleich zu erzielen, während Quierschied sich aber aufopferte und somit am Ende den „dreckigen“ Dreier einsammelte.

Eine Partie auf sehr überschaubarem Niveau konnten die Wambe gewinnen und damit ihr Konto auf 13 Punkte erhöhen. Klar ist aber, dass es für das Spiel am Mittwoch eine Leistungssteigerung braucht, um mit Hasborn den nächsten Aufsteiger zu bezwingen. Mit zwei erfolgreichen Heimspielen kann die Vogtland-Elf nun im Optimalfall einen großen Sprung in der Tabelle machen.

Fotos: Heiko Lehmann

Spielszenen auf Video gibt es auf Fupa: https://www.fupa.net/spielberichte/fv-bischmisheim-spvgg-quierschied-7828947.html


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der Spvgg. Quierschied, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Info

 

Werbung