DJK Bildstock: Ein Verein orientiert sich neu

Seit einigen Monaten passiert etwas am „Kallenberg“: Die DjK Bildstock orientiert sich neu. Ein Portrait über einen Friedrichsthaler Verein.

Bereits seit 1922 bereichert die DJK Bildstock das Sportleben im Sulzbachtal. In aller Munde sind dabei die Erfolge im Fußball und der Aufstieg in die Saarlandliga. Mit diesen Erfolgen verbunden ist jedoch auch die wirtschaftliche Schieflage der „Fußballer“ und dem Sturz aus der höchsten saarländischen Fußballliga. Dies dürfte auch der Grund sein, weshalb sich seit einigen Jahren das öffentliche Interesse an der „DJK“ auf den Bereich Fußball und den damit vorherrschenden Negativschlagzeilen fokussiert, was jedoch Erfolge der anderen Abteilungen in den Schatten stellen.

Denn, bei aller „Fußballhysterie“ darf nicht vergessen werden, dass die DJK Bildstock kein reiner Fußballverein ist, sondern durch die Abteilungen Tischtennis, Tennis und Bogenschießen drei wirtschaftlich gesunde, aktive und erfolgreiche Sportarten anbieten kann. In diesem Jahr kam die „Abteilung für Bewegung“ und Boule hinzu.

Diese neuen Bereiche im Verein sind Teil der Neuausrichtung: Man wurde Mitglied im IVV (Internationaler Volkssportverband) und veranstaltete in diesem Jahr erstmals eine eigene IVV-Wanderung, an der mehr als 1000 Menschen teilnahmen. Mit dem 1. Oldtimertreffen am Tag der Deutschen Einheit hob der Verein eine neue Veranstaltung aus der Taufe, zu der mehr als 70 klassische Automobile und Motorräder den Weg in den Sportpark fanden, der mit seiner historischen Grubenanlage im Hintergrund ein großartiges Ambiente für die Fahrzeuge bot. In der modernen und gepflegten Sportanlage fand dieses Jahr erstmals der „Sommercup“ der Hofschule Bildstock statt. Als Schirmherr übernahm der Ministerpräsident des Saarlandes, Tobias Hans die Siegerehrung. Der Cup findet auch nächstes Jahr wieder im Sportpark Kallenberg statt – und auch der Ministerpräsident wird wieder dabei sein.

Das „Clubheim“, die Terrasse und der Grillpavillon wurde ansprechend renoviert und kann für Veranstaltungen gemietet werden.

Die Abteilungen Tischtennis und Bogenschießen veranstalten jährlich erfolgreiche und weit über die Stadtgrenzen hinaus beachtete Turniere.


Der neuste Schritt in der Veränderung der DJK ist die Gründung des Fördervereins zur Erhaltung des Sportparks Kallenberg.

Heinz Eigner, der 1. Vorsitzende des Vereins hierzu: „Ziel unseres Fördervereins ist die Aufwertung des Hofertals sowie die Pflege und Erweiterung unserer Sportanlage. Hierzu gehören der Bogenschützen-Parcours ebenso wie die Tennisanlage, aber auch unsere neuen „Event-Veranstaltungen“ wie die IVV-Wanderung, der am Ostermontag stattfindende Osterlauf und der Oldtimertreff“.

Eigner abschließend: „Ich würde mich freuen, wenn man die DJK Bildstock zukünftig nicht mehr als einen „sich in Schwierigkeiten befindlichen Fußballverein“ darstellt, sondern als das, was wir sind: Ein Verein mit attraktiven Veranstaltungen und einer schönen Sportanlage. Schauen Sie doch einmal selbst vorbei!

Die nächste Gelegenheit bietet sich beim Kalle-Frühstück am 8.12.19 ab 09:00 Uhr oder den ganzen Dezember, täglich ab 16:00 Uhr beim Mistel- und Weihnachtsartikelverkauf, Glühwein und Grog.

Am 08.12.19 (ab 10:30 Uhr) findet, nachdem bereits eine moderne LED-Flutlichtanlage installiert wurde, die Einweihung der neuen Photovoltaik-Anlage gemeinsam mit Bürgermeister Rolf Schultheis statt.

Viele weitere Informationen über das Angebot der DJK Bildstock finden Sie unter www.djkbildstock.de

Werbung

Ähnliche Artikel

Bildquellen

  • 16. DJK Bildstock 3D-Blattschuss-Turnier: Petra Pabst
  • 16. DJK Bildstock 3D-Blattschuss-Turnier: Petra Pabst
  • 16. DJK Bildstock 3D-Blattschuss-Turnier: Petra Pabst
  • 16. DJK Bildstock 3D-Blattschuss-Turnier: Petra Pabst
  • DJK Bildstock Flutlichtanlage: Tobias Altherr / Regio-Journal