Deutsch Deutsch Français Français English English
DIG Altenwald - Neujahrsempfang
DIG Altenwald - Neujahrsempfang

DIG Altenwald: Rückblick auf ein erfolgreiches Jahr

Zum Anfang jeden Jahres lädt die Dorf-Interessengemeinschaft (DIG) Altenwald zum Neujahrstreff mit Mitglieder-versammlung ein. Auch diesmal freute sich der DIG-Vorsitzende Dieter Mantz über die große Resonanz im Stadtteilzentrum in der Grubenstraße.

Besonders herzlich begrüßte Mantz Stadtwerke-Geschäftsführer Jürgen Haas. Den Werken sowie der Firma Autopartner Jost + Pilger und der Vereinigten Volksbank dankte der DIG-Vorsitzende für die finanzielle Unterstützung der Vereinsarbeit.

Ohne die Hilfe unserer Sponsoren wäre Vieles nicht möglich gewesen“, so Mantz. Er zeigte sich sehr zufrieden mit dem Verlauf aller Veranstaltungen in 2019. „Mit diesem Empfang wollen wir unseren Mitgliedern und Sponsoren Dank sagen für ihr Engagement in 2019“, erklärte er und betonte: „Sie alle haben mitgeholfen, dass wir wieder ein erfolgreiches Jahr hatten.“ Beim Rückblick auf die Veranstaltungen bedauerte Mantz, dass man das geplante Herbst- und Weinfest wegen schlechten Wetters habe absagen müssen.

Sehr zufrieden zeigte sich der Vorsitzende mit dem ersten Neumondfest im November und sprach von einer gelungenen Premiere. Der Chor „Amore Laudis“ unter der Leitung von Andrea Becker sowie das Duo „2Klang“ – Andrea und Jasmin Becker – hätten im Stadtteiltreff für eine schöne Einstimmung auf die Adventszeit gesorgt.

Die neue Veranstaltungssaison beginnt am 14. Februar mit dem Heringsessen. Am 17. April ist die Jahreshauptversammlung mit Neuwahl des Vorstandes. Weiter geht es am 1. Mai mit einer Wanderung und dem anschließenden Grillfest.

Am 27. Juni ist das Sommerfest geplant. Tags darauf ist das Bergmannsfrühstück. Mantz: „Wir wollen an dieser Tradition festhalten und die Erinnerung an Bergbau aufrecht halten.“ Die zweite Auflage des Neumondfestes findet 2020 am 19. September statt. Mit dem Oktoberfest am 10. Oktober wird der diesjährige Veranstaltungsreigen der DIG ausklingen.

Und zum Schluss rief Dieter Mantz alle Mitglieder auf, sinnvolle Vorschläge einzubringen, wie man Altenwald in enger Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden verschönern könne.

Die Dorfinteressengemeinschaft Altenwald wurde im November 2002 von acht Altenwalder Vereinen, Verbänden und Parteien sowie elf Einzelpersonen gegründet.

Die Gemeinschaft entwickelte sich schnell zu einer festen Größe im Ort und hatte bereits drei Jahre nach der Gründung schon mehr als 80 Mitglieder. Heute gehören der DIG 73 Einzelmitglieder sowie 15 Vereine und Firmen an.

Die DIG versteht sich als selbstragende bürgerschaftliche Organisation, die sich für die Interessen des Stadtteils einsetzt und damit auch langfristig zu einer guten Zukunft von Altenwald beiträgt.

Ihre Heimat hat die DIG im Stadtteilzentrum in der Grubenstraße 5.

Werbung
Gevita Tagespflege
Werbung

Ähnliche Artikel

Bildquellen