Die Hellas 05 besiegt Thalexweiler deutlich

Eine saftige Niederlage mussten die Hausherren der SG Thalexweiler / Aschbach am gestrigen Sonntag gegen die Erste Mannschaft der Hellas 05 Bildstock einstecken. Die Gäste aus Bildstock gewannen mit 7:1 auf fremdem Platz.

Von Beginn an spielte die Hellas 05 mit Selbstvertrauen. In der defensive stand die Mannschaft stabil und gewann viele Bälle. Mit schnellen Umschaltspiel brachten sie die Hausherren aus Thalexweiler bereits nach 15 Minuten in Rückstand. Julian Kriesch traf zur Führung und erhöhte in der 23. Minute auf 2:0 aus Sicht der Gäste.

Christian Müller, Top-Torschütze der Hellas 05 Bildstock legte in der 44. Minute das 3:0 nach.

Die Mannschaft von Interimstrainer Andreas Theil spielte weiter mutig und dominant nach vorne. Folgerichtig fiel in der 48. Minute durch Lukas Schweitzer das 0:4 für die Gäste.

Der Ehrentreffer durch David Frey in der 55. War nur Makulatur, denn Christian Müller erhöhte per Doppelschlag in der 69. Und 80. Minute auf 1:6 aus Sicht der Hausherren.

Den 1:7 Schlusspunkt setzte Maximilian Simonett in der 88. Minute.

Die Hellas 05 Bildstock zeigte über 90 Minuten eine Top-Leistung und hätte das Spiel aufgrund zahlreicher weiterer Torchancen deutlich höher gewinnen können.

Am Sonntag gilt´s!

Am kommenden Sonntag, den 04.11. spielt die Hellas 05 Bildstock zu Hause im Stadion am Maybacher Weg gegen den nur einen Punkt schlechter platzierten SV Merchweiler. Mit einem Sieg gegen den direkten Mitkonkurrenten könnte sich die Hellas 05 von den direkten Abstiegsplätzen erst einmal verabschieden und einen kleinen Puffer erspielen.

An der Linie wird sich etwas ändern: Andreas Theil wird zu „seiner“ A-Jugend zurückkehren und Michael Alff wird seine Arbeit als Trainer der Hellas 05 aufnehmen. Da Alff von seinem bisherigen Verein, dem VfB Heusweiler mit sofortiger Wirkung freigestellt wurde, beginnt der neue Trainer nicht erst zum 01. Januar, sondern bereits sofort.

Anstoß im Stadion am Maybacher Weg ist für die „Erste“ um 14:30 Uhr. Zuvor trifft die „Zweite“ um 12:45 Uhr auf den Türkischen SC Neunkirchen II.

Weitere Artikel