Die DJK Bildstock verliert nach starker Leistung gegen Einöd-Ingweiler II

Die DJK Bildstock musste heute in ihrem Heimspiel in der Kreisliga A gegen den Tabellenzweiten aus Einöd-Ingweiler ran. Die offensivstarken Gäste sollten für die Hausherren eine harte Nuss darstellen. Das Spiel endete mit 3:5 für die Gäste. Dennoch zeigten die Spiele vom Trainerteam Bollmann & Lauerer eine ansprechende Leistung.

Nach der schwachen Leistung am letzten Spieltag wollte das Trainerteam der DJK eine Reaktion sehen. Und diese bekamen sie: Von Beginn an zeigten die Spieler, dass sie eine konzentrierte, bissige Leistung. Das komplette Mittelfeld war fest in der Hand der Hausherren, die in der 15. Minute mit dem Führungstreffer belohnt wurde.

In den folgenden Minuten waren die Bildstocker im Mittelfeld nicht mehr aggressiv genug und gewährten den bis dahin ideenlos spielenden Gästen mehr Raum, den diese durch ihr gutes Kurzpassspiel zu nutzen wussten.

Die Folgen dieser Nachlässigkeiten bekamen die Hausherren innerhalb zwei Minuten zu spüren: Erst trifft Lapp in der 30. Minute zum Ausgleich, nur zwei Minuten später erzielte Treitz die 1:2 Führung für die Gäste.

Das Spiel im Videozusammenschnitt

Es dauerte ein paar Minuten, bis sich die Bildstocker von dem Schock erholten und schlussendlich mit 1:2 in die Halbzeit gingen.

Nach der Pause kam die DJK gut auf den Platz zurück und hatten das Spiel erneut zehn Minuten im Griff, bis schließlich Treitz in der 55., Abraha in der 57. Und Saemann in der 61. Minute den 1:5 Rückstand herausspielten.

Doch im Gegensatz zu anderen Partien gaben die „schwarz-weißen“ dieses Mal nicht auf und schossen in der 70. Minute durch Eric Becker das 2:5, ehe in der 80. Minute Marc Recktenwald den 3:5 Anschlusstreffer per Elfmeter einnetzte.

Ab diesem Zeitpunkt war es ein offenes Spiel, in dem Einöd-Ingweiler selbst „auf Zeit“ spielen musste, da die Unsicherheit die eigenen Reihen gepackt hat.

Am Ende steht für die DJK zwar eine 3:5 Niederlage, aus der jedoch mehr Positives als Negatives gezogen werden kann.  Zieht die Mannschaft in den nächsten Trainings an einem Strang, erwartet den Zuschauer am nächsten Wochenende ein spannendes „Dorf-Derby“ zwischen der DJK und der Hellas 05 Bildstock II.

Die Bilder zum Spiel

Bildquellen:

X
Regio-Journal

Kostenfrei
Ansehen